präsentiert von
Menü
Stimmen zum Pokal-Halbfinale

Van Gaal ist 'stolz auf meine Spieler'

Der FC Bayern steht im DFB-Pokalfinale. Nach einer großen kämpferischen Leistung und einer sensationellen Einzelleistung von Arjen Robben gewinnt das Team von Louis van Gaal das Pokal-Semifinale in der Verlängerung beim FC Schalke 04 mit 1:0. „Robben ist unglaublich. So ein Tor zu machen, in so einem Augenblick, dass ist superklasse“, lobte der Coach hinterher seinen niederländischen Flügelflitzer.

Die Stimmen im Überblick

Louis van Gaal: „Wir waren überlegen. Nicht nur mit unserer Ausdauer, auch spielerisch haben wir heute dominiert. Ich habe nur ein Viertel in der zweiten Hälfte gesehen, in der Schalke besser war. Wir haben das Spiel in der ersten Hälfte kontrolliert und auch in der Verlängerung. Wir haben eine große Leistung gezeigt. Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Robben ist unglaublich. So ein Tor zu machen, in so einem Augenblick, dass ist superklasse.“

Bastian Schweinsteiger: „Auf dem Boden ist es extrem schwierig, wenn man Fußballspielen will, so wie wir. Wir waren die einzige Mannschaft, die auch Fußballspielen wollte. Wir sind froh, dass wir uns für das Finale qualifiziert haben und auch die ganzen Mitarbeiter vom FC Bayern belohnt werden und nach Berlin kommen.“

Philipp Lahm: „Wir waren über 120 Minuten die bessere Mannschaft. Wir hatten die klareren und die Mehrzahl an großen Chancen. Insgesamt war es eine gute Leistung unserer Mannschaft. Das ist ein Pokal-Halbfinale, da geht es zur Sache. Die Mannschaft hat sich gut aus der Affäre gezogen.“

Arjen Robben: „Das war ein schweres Spiel, wir sind alle viel gelaufen und haben gekämpft wie eine Mannschaft. Und wir waren heute auch die bessere Mannschaft. Heute war der Anfang für wichtige Wochen. Wir haben einen guten Start hingelegt. Wir sind jetzt im Pokalfinale und der Druck ist ein bisschen weg. Jetzt müssen wir in der Liga weitermachen und hoffen, dass wir in der Champions League gut drauf sind.“

Felix Magath: „In der ersten Halbzeit haben wir unter unseren Möglichkeiten gespielt, haben aber in der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht. Da hatten wir zu Beginn die Möglichkeiten, ein Tor zu machen und auch die eine oder andere Situation, die wir nicht gut zu Ende gespielt haben. Wir waren dem FC Bayern ebenbürtig.“

Kevin Kuranyi: „Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gezeigt. Wir haben von Anfang an Torchancen herausgearbeitet. Leider hat am Ende ein Spieler, Arjen Robben, den Unterschied durch seine Einzelaktion ausgemacht. Wir haben geziegt, dass wir fit sind und sollten das Positive herauszuholen, um die nächsten Spiele gut bestreiten zu können.“

Manuel Neuer: „Wir standen hinten gut. Das Spiel wurde durch eine Einzelleistung entschieden. Es ist schwer, Robben aufzuhalten. Das hat er super gemacht. Bis dato haben wir gut gestanden. Dass das Tor gefallen ist, ist natürlich sehr bitter.“

Weitere Inhalte