präsentiert von
Menü
Stimmen aus Florenz

'Wir sind weiter, das ist das Wichtigste'

Selten war der FC Bayern so froh über eine Niederlage wie am Dienstagabend nach dem 2:3 in Florenz. „Damit können wir leben“, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger. Denn dank der mehr geschossenen Auswärtstore (Hinspiel 2:1) zog der FCB trotzdem ins Viertelfinale der Champions League ein. „Wir sind weiter, das ist das Wichtigste“, meinte Louis van Gaal.

Franck Ribéry sprach nach dem Schlusspfiff von einer „großen Mannschaftsleistung“, Nerlinger von einer „Mannschaft mit Moral und Charakter“, Mark van Bommel sagte: „Ich hatte nicht das Gefühl, dass wir hier ausscheiden. Wir sind ruhig geblieben und sind verdient weiter.“ Aber auch das stürmische Wetter war ein Thema nach dem Schlusspfiff.

Die Stimmen im Überblick:

Karl-Heinz Rummenigge: „Wir haben heute ein sehr emotionales Spiel erlebt. Jetzt sind wir erst einmal glücklich, dass wir in die Runde der letzten Acht eingezogen sind. Das war unser Ziel und das konnte man von uns erwarten. Beim ersten und dritten Tor haben wir nicht gut ausgesehen. Das waren individuelle Fehler, die wären vermeidbar gewesen.“

Christian Nerlinger: „Es war ein sehr spannendes Spiel, das wir zwar verloren haben, aber mit dieser Niederlage können wir leben. Wir sind sehr froh, dass wir in die nächste Runde eingezogen sind. Wir haben eine Mannschaft mit Moral und Charakter, die immer zurückschlagen kann. Deswegen haben wir immer wieder zurück ins Spiel gefunden und sind zu Recht weitergekommen. Wir haben eine hohe Qualität in der Mannschaft. Wir sind jetzt unter die letzten Acht eingezogen, das ist ein großer Erfolg.“

Weitere Inhalte