präsentiert von
Menü
Duell mit Geschichte

Bayern, Manchester, Barcelona

Nur ein einziges Mal hat der FC Bayern München gegen Manchester United verloren - und ausgerechnet das war die bitterste Niederlage der Vereinsgeschichte. Die große Uhr im Camp-Nou-Stadion von Barcelona zeigte am 26. Mai 1999 schon das Ende der 90 Minuten Spielzeit an, vor der Ersatzbank warteten Torschütze Mario Basler & Co. mit den Sieger-T-Shirts und Gewinner-Kappen, Franz Beckenbauer war zusammen mit dem damaligen UEFA-Präsidenten Lennart Johansson und Boris Becker auf dem Weg zur Siegerehrung. „Als wir in den Aufzug stiegen, stand es 1:0 für Bayern“, erzählte Becker später, „in der Aufzugkabine hörten wir Jubel. Wir dachten: Okay, der Abpfiff. Als wir kurze Zeit später durch die Katakomben in Richtung Rasen gingen, sahen wir die ManU-Spieler jubeln, die Bayern lagen am Boden. Ich dachte: Mist, doch der Ausgleich. Kurz darauf blinkt es an der Anzeigetafel: 1:2! Wir haben uns angeguckt und konnten es nicht glauben.“

Läppische 100 Sekunden fehlten dem FC Bayern damals zum großen Triumph. In der Nachspielzeit drehten Teddy Sheringham (90.+1) und Ole Gunnar Solksjaer (90.+3) die Partie und machten Manchester zum Champions-League-Sieger. Knapp elf Jahre liegt das bittere 1:2 inzwischen zurück und natürlich ist es jetzt wieder Thema, wenn der FC Bayern im Champions-League-Viertelfinale auf Manchester trifft. Bei ManU stehen heute sogar noch vier Spieler im Kader, die damals in Barcelona dabei waren: Gary Neville, Ryan Giggs, Wes Brown und Paul Scholes, der damals allerdings gelb-gesperrt zusehen musste.

In München und in Manchester ungeschlagen

Das Quartett kann aber auch davon berichten, dass sich die „Red Devils“ gegen den deutschen Rekordmeister immer schwer getan haben. Die Finalniederlage 1999 war das einzige Mal in acht Duellen, dass der FC Bayern gegen Manchester als Verlierer vom Platz ging. Drei Siege und vier Unentschieden verbuchte der FCB gegen ManU. Sowohl in München (2 Siege, 2 Remis) als auch in Manchester (1 Sieg, 2 Remis) ist der FCB ungeschlagen gegen die Engländer, das Finale 1999 fand auf neutralem Platz statt.

Überhaupt hat sich der deutsche Rekordmeister auf englischem Rasen meist gut aus der Affaire gezogen. In 13 Auswärtsspielen auf der Insel holte der FCB sieben Unentschieden und gewann zweimal, davon einmal bei Manchester United. Insgesamt lautet die Bilanz des FC Bayern gegen England: 12 Siege, 12 Unentschieden, 8 Niederlagen.

In Old Trafford traten die Bayern zuletzt vor acht Jahren (Saison 2001/02) in der CL-Zwischenrunde an. Die Partie damals endete 0:0 - ein Ergebnis das dem deutschen Rekordmeister am Mittwoch zum Weiterkommen reichen würde.

Weitere Inhalte