präsentiert von
Menü
'Altherrenfußball , Uwe-Seeler-Traditionself!'

Beckenbauers 'Wut-Rede' von Lyon

Sie ist zur Legende geworden: Die Bankettrede von Franz Beckenbauer nach dem Champions-League-Spiel bei Olympique Lyon am 6. März 2001. Die Bayern verloren damals in der Zwischenrunde mit 0:3 gegen das Team aus Frankreich und der „Kaiser“ fand anschließend deutliche Worte.

Das Ende der Geschichte ist bekannt. Der FC Bayern verlor danach kein Spiel mehr, siegte jeweils zwei Mal gegen Manchester United und Real Madrid. Im Endspiel holte sich das Team von Trainer Ottmar Hitzfeld gegen Valencia den Champions-League-Pokal. fcbayern.de hat die unvergessliche Beckenbauer-Rede aus dem Archiv gekramt:

Beckenbauers Bankettrede:

„Die Frage ist immer, wie man ein Spiel verliert. Das war heute eine Blamage. So, wie wir gespielt haben, das hat nichts mit Fußball zu tun. Das ist eine andere Sportart, die wir spielen. Wir haben zugeschaut, wir haben körperlos gespielt. Das ist nicht Fußball, das ist Uwe-Seeler-Traditionsmannschaft, Altherrenfußball! Tut mir Leid, wenn ich das so sagen muss. Es ist so. Es hat von der Tribüne aus vermutlich noch schlimmer ausgesehen, als Ihr es unten auf dem Platz mitbekommen habt. Das hat nichts mit Fußball zu tun!

Weitere Inhalte