präsentiert von
Menü
Willy Sagnol analysiert:

Darum ist Olympique so gefährlich

Willy Sagnol ist das, was seine Nachfolger beim FC Bayern erst noch werden wollen: Champions-League-Sieger. 2001 stand er in der Mannschaft, die im Mailänder Finale den Titel gewann. Und vielleicht würde er auch am Mittwochabend, wenn der FCB zuhause gegen Olympique Lyon den Grundstein für die erste Finalteilnahme seit 2001 legen will, noch spielen, hätte er nicht im letzten Jahr seine so erfolgreiche Karriere aufgrund eines Knorpelschadens im Knie beenden müssen.

Als Franzose ist Sagnol in diesen Tagen aber natürlich ein gefragter Mann. fcbayern.de begleitete ihn zum Pressegespräch mit den Münchnern Medienvertretern und sprach anschließend noch exklusiv mit dem 33-Jährigen über das Duell Bayern gegen Lyon. Die besten Aussagen haben wir für Sie zusammengefasst.

Willy Sagnol über…

…die Ausgangslage:
„Die Chancen stehen 50:50. Beide wollten wahrscheinlich nicht unbedingt gegen Barca oder Inter spielen und werden jetzt topmotiviert sein: Man bekommt nicht jedes Jahr die Chance, ein Champions-League-Endspiel zu erreichen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nie leicht war, gegen Lyon zu spielen, aber für mich haben die Bayern die klar bessere Mannschaft.“

Weitere Inhalte