präsentiert von
Menü
Innenverteidiger angeschlagen

FCB bangt um Demichelis und Van Buyten

Drei Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel in der Champions League bei Olympique Lyon bangt der FC Bayern um den Einsatz der Innenverteidiger Martin Demichelis und Daniel van Buyten. Beide Abwehrspieler erlitten im Bundesliga-Spiel bei Borussia Mönchengladbach (1:1) Verletzungen an der Wade und mussten vorzeitig ausgewechselt werden.

„Das war heute ein Drama, dass sich beide Spieler verletzt haben“, erklärte Bayern-Trainer Louis van Gaal nach der Begegnung im Borussia-Park. „Ich hoffe, dass einer von beiden bis Dienstag wieder fit wird“, meinte der 58 Jahre alte Fußballlehrer.

Nerlinger optimistisch

Van Buyten erlitt bei einem Foulspiel von Raul Bobadilla in der 55. Minute eine schmerzhafte Prellung und musste wenig später ausgewechselt werden. „Ich konnte nach dem Schlag auf die Wade kaum gehen und jetzt ist es noch schlimmer. Wir müssen das analysieren, aber ich habe ein bisschen Angst, dass es bis Dienstag nicht reicht“, sagte der Belgier, der mit schmerzverzerrtem Gesicht aus der Kabine humpelte. Anatoliy Tymoshchuk ersetzte Van Buyten im Abwehrzentrum.

Demichelis laboriert an einer Wadenzerrung und musste bereits zur Pause aus dem Spiel. Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger war dennoch zuversichtlich für das Spiel am Dienstagabend in Lyon: „Ich gehe davon aus, dass sowohl Van Buyten als auch Demichelis dabei sein werden.“ Sicher fehlen werden im Stade Gerland zu Lyon die gesperrten Danijel Pranjic (3. Gelbe) und Franck Ribéry (Rot im Hinspiel).

Weitere Inhalte