präsentiert von
Menü
Inside

Lizenz ohne Auflagen für den FCB

Ohne jegliche Auflagen und Bedingungen hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Dienstag dem FC Bayern die Lizenz für die Bundesligasaison 2010/11 erteilt. Neben dem Rekordmeister erhielten auch die weiteren 17 Erstligisten sowie 18 Zweitligisten die Lizenz für die nächste Spielzeit, allerdings müssen einzelne Vereine bis Anfang Juni Bedingungen erfüllen, um die Spielberechtigung zu erhalten. Eine Reihe von Bewerbern wurden im Lizenzierungsverfahren darüber hinaus Auflagen erteilt. „Die Lage ist angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise deutlich schwieriger als in den vergangenen Spielzeiten, aber die Klubs stellen sich darauf ein“, erklärte Werner Möglich, DFL-Direktor Lizenzierung.

Lyon droht 'gelbe Gefahr'
Olympique Lyon ist im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern von einer „gelben Gefahr“ bedroht. Gleich sieben Profis, die alle in der Olympique-Startelf erwartet werden, wären bei einer Verwarnung an diesem Mittwoch im entscheidenden Rückspiel am kommenden Dienstag in Lyon gesperrt. Aly Cissokho, Cris, Cesar Delgado, Maxime Gonalons, Kim Källström, Miralem Pjanic und Jeremy Toulalan dürfen sich keine Gelbe Karte leisten. „Es ist für Lyon nicht einfach, mit so einer Situation ins Spiel zu gehen“, meinte FCB-Co-Trainer Andries Jonker. Beim FC Bayern ist nur Danijel Pranjic gefährdet, der im Hinspiel den gesperrten Kapitän Mark van Bommel ersetzen könnte.

Löw favorisiert FCB
Bundestrainer Joachim Löw favorisiert den FC Bayern im Duell mit Olympique Lyon um den Einzug in das Champions-League-Finale. „Ich glaube, dass Bayern leichter Favorit ist, aber es wird schwer», sagte Löw. Der 50-Jährige erwartet ein spannendes Halbfinale und äußerte eine hohe Wertschätzung für den französischen Serienmeister. „Es wird ein sehr interessantes und enges Spiel. Lyon ist taktisch und technisch sehr gut“, sagte Löw.

Rosetti an der Pfeife
Roberto Rosetti heißt am Mittwochabend der Schiedsrichter das Halbfinal-Hinspiels zwischen dem FC Bayern und Olympique Lyon. Für den 42 Jahre alten Unparteiischen aus Italien ist es jeweils das zweite Spiel in der Champions League mit Beteiligung der beiden Mannschaften. Den FCB pfiff Rosetti zuletzt beim 1:1 im Viertelfinal-Rückspiel 2009 gegen den FC Barcelona, knapp ein Jahr zuvor war er auch beim Achtelfinal-Hinspiel zwischen Manchester United und Lyon (1:0) im Einsatz.

Gladbach wieder mit Friend
Borussia Mönchengladbach kann am Samstag im Bundesligaheimspiel gegen den FC Bayern wieder mit Mittelstürmer Rob Friend planen. Der Kanadier bestritt am Dienstagmorgen das komplette Mannschaftstraining. Er war zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel ausgefallen.

Weitere Inhalte