präsentiert von
Menü
'Dominant, warm, familiär'

Van Gaal - Architekt des Triple-Traums

Frankreich ist unter anderem weltberühmt für seine exzellenten Weine, aber Louis van Gaal blieb seiner Linie auch nach dem bisher größten Erfolg in seiner Amtszeit beim FC Bayern treu. Statt mit einem guten Tropfen Bordeaux oder aus dem nahen Rhone-Tal auf den Einzug seiner Mannschaft ins Champions-League-Finale anzustoßen, schenkte er sich und seinen Tischnachbarn am Vorstandstisch seinen Lieblings-Rioja ein.

Und es passte auch zu Van Gaal, was er seiner Mannschaft schon in der Kabine des Stade de Gerland für den weiteren Abend mit auf den Weg gab: „Denkt an Bochum!“ Im Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den Revierklub sollen die Seinen den nächsten Schritt zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft machen.

Es war am 1. Juli des letzten Jahres, als Van Gaal das Traineramt in München übernahm. Die Kultur des deutschen Rekordmeister und das bayrische Lebensgefühl passe ihm „wie ein warmer Mantel“, hatte er damals in seiner Antrittsrede gesagt: „Mir san mir! Wir sind wir! Und ich bin ich: Selbstbewusst, arrogant, dominant und ehrlich, arbeitsam, innovativ, aber auch warm und familiär. Deshalb glaube ich, dass ich hierher passe."

Weitere Inhalte