präsentiert von
Menü
Bayern gegen Hannover

Zahlen und Fakten zum Kantersieg

Was für ein Spiel. Mit 7:0 schickt der FC Bayern Hannover 96 auf die Heimreise und feiert damit den höchsten Bundesliga-Heimsieg seit Bestehen der Allianz Arena. Überragender Mann auf dem Platz war einmal mehr Arjen Robben, der seinen ersten Dreierpack im Bayern-Trikot schnürte. Die Partie gegen Hannover bot aber auch noch mehr interessante Zahlen und Fakten.

Zahlen und Fakten zum Hannover-Spiel

3 Drei Mal traf Arjen Robben gegen die Niedersachsen. Es war sein erster Dreierpack im Bayern-Trikot. Insgesamt stehen beim Niederländer jetzt 14. Saisontore zu Buche, damit ist er bester Bayern-Torschützen.

6 Auch im sechsten Spiel als Trainer blieb Miroslac Slomka gegen die Bayern ohne Sieg. Seine Bilanz: Vier Niederlagen und zwei Remis.

7 Mit dem 7:0 feierten die Bayern den höchsten Heimsieg, seit sie 2005 in die Allianz Arena spielen

10 Jeweils zwei Tore erzielten Thomas Müller und Ivica Olic gegen Hannover. Damit haben beide nun zehn Saisontore auf dem Konto.

10 Mark van Bommel sah gegen Hannover seine zehnte Gelbe Karte in der laufenden Saison und muss damit im Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Gladbach zuschauen.

20 Seit nunmehr 20 Spielen in Folge haben die Bayern immer getroffen. Zuletzt sind am 11. Spieltag beim 0:0 in Stuttgart in Sachen Toren leer ausgegangen.

28 Seit diesem Spieltag haben die Bayern die beste Abwehr der Liga. 28 Gegentore bedeuten Platz eins vor Schalke (29).

36 Seit nun schon 36 Spielen haben die Bayern nach einer Ecke kein Gegentor mehr kassiert.

62 Mit 62 Prozent Ballbesitz kamen die Bayern auf einen guten Wert. Auch bei den Torschüssen (25:9) und Ecken (9:1) waren sie den 96er klar überlegen. Nur bei den gewonnenen Zweikämpfen war Hannover mit 53:47 Prozent besser.

70 Mit 70 Prozent gewonnen Zweikämpfen war Philipp Lahm bester Bayer in diesem Spiel.

100 100 Ballkontakte zählten die Statistiker bei Martin Demichelis. Damit war er in dieser Kategorie bester Spieler auf dem Platz.

360 Jörg Butt absolvierte gegen Hannover sein 360. Bundesligaspiel. Für den FCB war es sein 36. Einsatz im Tor.

Weitere Inhalte