präsentiert von
Menü
Inside

Auch Inter Double-Sieger

Einen Tag nach dem FC Bayern hat auch Inter Mailand das Double perfekt gemacht. Mit einem 1:0-Sieg beim Absteiger in Siena sicherten sich die „Nerazzurri“, die bereits vor einigen Wochen den italienischen Pokal gewonnen hatten, am Sonntag den fünften Meistertitel in Folge. Inters Top-Torjäger Diego Milito erzielte in der 57. Spielminute das goldene Tor für den Titelverteidiger, der damit seinen Zwei-Punkte-Vorsprung vor Verfolger AS Rom (2:0 in Chievo) über die Ziellinie brachte. Der insgesamt 18. Meistertitel ist für Inter umso süßer, weil der Klub damit in der Bestenliste den Lokalrivalen AC Mailand überholte. Im Champions-League-Finale zwischen dem frisch gebackenen italienischen Meister und dem FC Bayern geht es nun am kommenden Samstag in Madrid für beide Teams um das historische Triple.

Gerlands persönliches Triple
Am Samstag wurde er DFB-Pokalsieger, eine Woche zuvor schon Deutscher Meister, doch Hermann Gerland konnte sich bei der Double-Feier am Samstagabend sogar über ein persönliches Triple freuen. Denn der Assistent von Chefcoach Louis van Gaal konnte auch auf sein erstes Enkelkind anstoßen. Am vergangenen Dienstag machte ihn seine Tochter erstmals zum Großvater. Der kleine Paul erblickte in Berlin das Licht der Welt – da konnte ja im Pokalfinale nichts mehr schief gehen.

Sprüche des Tages
„Wir stehen nicht auf dem Balkon, das ist sehr schade. Ich finde, man muss jeden Pokal feiern.“

„Es war wieder ein Spiel Tod oder Gladiolen. Und wir haben wieder die Gladiolen.“

„Es ist unglaublich, der ganze Verein trinkt heute Rioja
(Bayern-Trainer Louis van Gaal nach dem 4:0 im DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen)

„Ich hoffe, dass nächste Woche die Krönung stattfindet. Dann würde ich dem Bundestrainer empfehlen, so viele Bayern-Spieler wie möglich aufzustellen.“
(FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger mit Blick auf das Champions-League-Finale gegen Inter Mailand und die WM in Südafrika)

Weitere Inhalte