präsentiert von
Menü
Ran an den Pott!

Bayern sind gierig auf das Triple

Die Vorbereitungen im Saal „Barcelona“ des 5-Sterne-Hotels „Eurostars Madrid-Tower“ liefen auch am Freitag auf Hochtouren. Im Untergeschoss des 30-Stockwerke-Gebäudes wollen die Bayern am Samstagabend eine tolle und erfolgreiche Saison feiern. Reichlich Gäste aus Sport und Politik werden erwartet, viele Freunde, Partner und Angestellte des erfolgreichsten deutschen Fußballklubs werden da sein. Den Stargast des Abends aber müssen Louis van Gaal und seine Mannschaft erst noch erkämpfen: Den Champions-League-Pokal.

„Wir hatten einen großen Abend im Pokalfinale in Berlin. Ich denke, dass das noch ein größerer Abend hier wird“, sagte Bastian Schweinsteiger am Freitag, einem Tag vor dem Spiel der Spiele im Finale der Königsklasse gegen Inter Mailand. „Jedem ist klar, dass wir Historisches erreichen können. Jeder ist gierig, das Spiel zu spielen und zu gewinnen“, demonstrierte der Mittelfeldstar in der Abschlusspressekonferenz die ganze Entschlossenheit der Bayern.

Ein Spiel auf Augenhöhe

Bayern gegen Inter, der deutsche gegen den italienischen Double-Gewinner - am Samstagabend treffen zwei Teams aufeinander, die in ihrer Heimat in dieser Saison das Maß aller Dinge waren. Das historische Triple, das zuvor erst fünf Teams in Europa geschafft haben, kann aber nur Einer gewinnen. „Ich bin sicher, dass die Mannschaft alles tun wird, dieses historische Ereignis zu erreichen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Noch nie zuvor hat eine Bayern-Mannschaft das geschafft, „und der Verein ist doch sehr erfolgreich gewesen in den letzten Jahrzehnten“, sagte Rummenigge.

Die Van-Gaal-Truppe kann also an diesem Samstag, den 22. Mai 2010, Geschichte schreiben. Doch das kann Inter auch, denn für die Italiener wäre es ebenfalls das erste Triple in der Klubhistorie. „Das ist ein Spiel auf Augenhöhe, zwei Mannschaften, die beide großen Willen haben“, meinte Rummenigge, der aber trotzdem einen leichten Vorteil beim FCB sieht: „Unsere Mannschaft hat zusätzlich noch eine unglaubliche Leidenschaft ganz speziell in dieser Saison gezeigt. Ich hoffe, dass das reicht.“

Weitere Inhalte