präsentiert von
Menü
Rummenigges Bankettrede

'Das war eine Demonstration des Fußballs'

Es ist inzwischen schon eine schöne Tradition geworden: Nach den - meist siegreichen - Finalspielen im DFB-Pokal in Berlin weilt der FC Bayern zur anschließenden Party in der Hauptstadtrepräsentanz von Hauptsponsor Deutsche Telekom AG. So auch wieder am Samstagabend, wo zwischen Meisterschaftsgewinn und Champions-League-Endspiel gemeinsam mit Mitarbeitern, Sponsoren, Partnern und Freunden des FCB der 15. Pokaltriumph der Vereinsgeschichte ausgelassen gefeiert wurde.

„An einem solchen Abend fällt es relativ einfach, die passenden Worte zu finden“, sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zu Beginn seiner Bankettrede, in der er den Willen und dem Kampfgeist des Double-Gewinners lobte. fcbayern.de hat die Bankettrede im Wortlaut aufgezeichnet.

Rummenigges Bankettrede

„Liebe Freunde des FC Bayern,

ich glaube, an einem solchen Abend fällt es relativ einfach, die passenden Worte zu finden. Ich glaube, das, was hinter mir steht, kann einen nur mit Stolz, mit Freude und großer Genugtuung erfüllen. Und ich glaube, das, was wir heute Abend gesehen haben, war eine Demonstration des Fußballs. Wie schön Fußball sein kann, wie leicht Fußball sein kann und ich möchte der Mannschaft, allen Trainern, an der Spitze Louis van Gaal, ein großes Kompliment und einen herzlichen Glückwunsch zu diesem fantastischen Spiel machen heute Abend. Herzlichen Glückwunsch!

Ich glaube, wir haben eine Saison, wie wir sie vielleicht noch nie hatten. Natürlich haben wir jetzt am nächsten Samstag die historische, große Chance, etwas zu schaffen, was nicht mal der Mannschaft der 70er Jahre gelungen ist, als wir Franz Beckenbauer, Uli Hoeneß, Paul Breitner, Sepp Maier, Gerd Müller in der Mannschaft hatten, die damals Meister geworden ist und dann auch den Europapokal der Landesmeister gewonnen hat. Aber den Pokal hat sie trotzdem nicht gewonnen. Und ich glaube, dass diese Mannschaft dieses historische Ereignis am nächsten Samstag packt.

Ich habe das Gefühl, diese Mannschaft hat eine Leidenschaft, einen Willen, einen Kampfgeist, wie wir ihn lange nicht mehr hatten. Und ich muss sagen, das kann einen, wenn man beim FC Bayern Fan ist, und wir sind alle auch Fans, nur mit großem Stolz beglücken. Was ihr auch heute Abend geleistet habt, das war etwas, was wir uns beim FC Bayern immer gewünscht haben. Wir haben uns ja immer gewünscht: eine Mannschaft die Erfolg hat, aber die auch attraktiven und dominanten Fußball spielt. Und Louis, du hast es ja eben gesagt, das war heute Abend extrem attraktiver, sehr dominanter und auch sehr erfolgreicher Fußball.

Ich glaube, wir können dieser Saison mit einem tollen Abschluss nächste Woche entgegensehen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch gegen Inter Mailand, und die haben eine andere Qualität als heute Werder Bremen, dass wir trotzdem gegen diese große Mannschaft eine Chance haben. Weil ganz einfach unsere Mannschaft diese Leidenschaft einbringt, die am Ende des Tages etwas erreichen lässt, was nicht alltäglich ist.

Und ich würde sagen, man muss den Moment auch genießen. Lieber Louis, du hast ja gesagt, die bist ein Feier-Biest, lass uns den Moment heute Abend genießen. Feier’ schön, die Mannschaft soll auch feiern, das haben wir am letzten Samstag auch getan mit dem bekannten Ergebnis heute. Also das schadet offensichtlich nicht, wenn man feiert, sondern ganz im Gegenteil, das motiviert. Wir sollten heute alle gemeinsam feiern mit der Bayern-Familie, mit dieser tollen Mannschaft. Und dann am nächsten Samstag heißt es: Wir gehen nach Madrid und dann packen wir das! Herzlichen Glückwunsch, vielen Dank!“

Weitere Inhalte