präsentiert von
Menü
Bayern-Bochum

Die Stimmen zur praktischen Meisterschaft

Grenzenloser Jubel beim FC Bayern. Die Münchner schlagen den VfL Bochum mit 3:1 und machen somit den Gewinn der Deutschen Meisterschaft so gut wie perfekt. Matchwinner für den FCB war Thomas Müller, der alle drei Tore erzielte. Verfolger Schalke 04 verlor gleichzeitig gegen Werder Bremen mit 0:2. Die Bayern haben vor dem letzten Spieltag nun drei Punkte und 17 Tore Vorsprung auf Schalke 04. Damit ist der Titel den Bayern praktisch nicht mehr zu nehmen.

Die Stimmen zum Spiel im Überblick

Louis van Gaal: „Wir haben das wichtigste Ziel erreicht, die deutsche Meisterschaft. Die ersten 20, 25 Minuten heute waren hervorragend. Das war der beste Fußball, den wir in der Allianz Arena in dieser Saison gezeigt haben. Dann war es nur noch Warten auf Schalke. Für mich hat dieser Titel einen sehr großen Wert. Es gibt nicht viele Trainer in Europa, die das Glück haben, in drei Ländern Meister zu werden. Darauf bin ich sehr stolz. Jetzt wollen wir noch mehr gewinnen. Der FC Bayern ist der beste Verein, bei dem ich bisher gearbeitet habe.“

Hans-Jörg Butt: „Mit 35 Jahren den ersten Titel zu holen ist etwas ganz Besonderes. Es war eine unglaubliche Saison mit viele Höhen und Tiefen und einer Mannschaft mit tollem Charakter. Wenn man dann zum ersten Mal ganz oben steht, das ist unglaublich.“

Arjen Robben: „Ich bin stolz und sehr froh. Bis heute war es eine Super-Saison, aber vor dem Spiel hatten wir noch keinen Titel gewonnen. Jetzt haben wir den Sieg erreicht und jetzt können wir auch feiern.“

Philipp Lahm: „Wenn man bedenkt, dass wir zwischenzeitlich schon acht Punkte Rückstand auf die Tabellenführung hatten, dann ist es natürlich ein sehr schöner Titelgewinn. Es war ein Gänsehautgefühl, als der Zwischenstand aus Schalke im Stadion bekannt wurde. Wir haben uns erst gewundert, aber dann konnten wir das Ergebnis auch auf der Anzeigentafel sehen. Das war unglaublich.“

Thomas Müller:: „Bei uns fällt soviel Belastung ab, weil wir es endlich geschafft haben. Wir haben das ganze Jahr darauf hingearbeitet. Wir sind stolz, dass wir aus der vermeindlichen Krise mit der Mannschaft so gut herausgekommen sind. Der Titelgewinn ist jetzt eine tolle Bestätigung für den Verein und die Mannschaft.“

Darius Wosz (Trainer VfL): „Glückwunsch an die Bayern zur deutschen Meisterschaft. Mit den ersten 20 Minuten meiner Mannschaft kann ich nicht zufrieden sein, aber danach haben wir endlich mal mutiger nach vorne gespielt und dagegengehalten, auch wenn Bayern weiterhin hochkarätige Chancen hatte. Jetzt müssen wir am kommenden Samstag Hannover schlagen, egal wie.“

Weitere Inhalte