präsentiert von
Menü
Von 3 bis 1.173.000

Die Zahlen zum Spiel gegen Bochum

3:1 gewonnen, die Meisterschaft praktisch unter Dach und Fach gebracht. Am Samstag spritzte beim FC Bayern nach dem Sieg gegen Bochum der Champagner. Doch für einige Bayern gab es noch mehr Grund zum Feiern. Für Thomas Müller, Louis van Gaal und Mario Gomez war die Partie etwas Besonderes. Warum, lesen Sie in den Zahlen zum Spiel.


Die Zahlen zum Bochum-Spiel:

3 Tore hat Thomas Müller gegen Bochum erzielt. Es waren seine Saisontreffer 11 bis 13 und der erste Dreierpack seiner Bundesligakarriere.

3 Punkte und 17 Tore beträgt der Vorsprung des FC Bayern vor dem letzten Spieltag auf Verfolger Schalke 04. Seine 22. Meisterschaft ist dem Rekordmeister somit nur noch rechnerisch zu nehmen.

12 Mal traten die Bayern in dieser Saison nach einem Champions-League-Spiel in der Bundesliga an, 12 Mal hat der FC Bayern nicht verloren (7 Siege, 5 Unentschieden).

22 Bundesligaspiele in Folge hat der FC Bayern mittlerweile immer mindestens ein Tor erzielt.

19 Aluminiumtreffer der Bayern sind Ligaspitze. Gegen Bochum waren Thomas Müller und Mario Gomez im Pech. Der eine scheiterte am Pfosten, der andere an der Latte.

40 Punkte holte der FC Bayern in dieser Saison in der Allianz Arena. Damit ist der Rekordmeister das heimstärkste Team der Saison vor Bayer 04 Leverkusen (38 Punkte). Gegen Bochum feierte der FCB den zwölften Heimsieg (4 Remis, 1 Niederlage).

Zum 50. Mal trat der FC Bayern gegen Bochum unter Chefcoach Louis van Gaal an. Der Holländer feierte dabei seinen 31. Sieg. In allen Pflichtspielen in der Startelf stand Philipp Lahm, der in dieser Saison noch keine Bundesligaminute verpasste.

68 Prozent Ballbesitz, 55 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 20:10 Torschüsse und 17:3 Flanken zeugten gegen Bochum von der Dominanz des FC Bayern.

119 Ballkontakte hatte Bastian Schweinsteiger gegen Bochum - einmal mehr eine Klasse für sich.

Sein 150. Bundesligaspiel absolvierte Mario Gomez gegen Bochum. Sein 75. Ligatreffer wurde ihm aber knapp verwehrt (siehe oben).

1.173.000 Zuschauer strömten in dieser Bundesligasaison in die Allianz Arena, alle 17 Heimspiel waren mit 69.000 Zuschauern ausverkauft. Saisonübergreifend waren die letzten 115 Ligaspiele (zuhause und auswärts) des FC Bayern ausverkauft, eine einmalige Serie in der Bundesliga-Geschichte.

Weitere Inhalte