präsentiert von
Menü
'Ihr seid unglaublich'

Fans machen Final-Niederlage vergessen

„So schnell geht das bei mir nicht.“ Louis van Gaal war bei der Ankunft auf dem Rollfeld des Münchner Flughafens noch sichtlich geknickt. Einige Stunden nach dem geplatzten Triple-Traum saß die Enttäuschung noch immer tief - sehr tief. Der gesamten Mannschaft stand die Trauer ins Gesicht geschrieben. Mit Lebkuchenherzen mit der Aufschrift „Mia san mia“ behängt, verließen sie den Flieger. Pfefferkuchen statt Pott. Das Lächeln, wenn überhaupt, gequält.

Manch einer dürfte dem bevorstehenden Autokorso zum Marienplatz, der doch eigentlich ein Triumphzug werden sollte, mit Grauen entgegen gesehen haben. Verständlich. Zwei Stunden später ein völlig anderes Bild. Dieselben Bayern fahren lachend, scherzend und ein bisschen stolz - umringt von jubelnden Fan-Massen - die Leopoldstraße entlang in Richtung Marienplatz. Ein Triumphzug wider Willen. Mit jedem Meter, den die Blechlawine vorankommt, erhellen sich auch die Mienen der Double-Gewinner.

Weitere Inhalte