präsentiert von
Menü
Inside

Fünf Bayern in vorläufigen WM-Kadern

Mit den beiden Bayern-Profis Mark van Bommel und Arjen Robben geht die niederländische Nationalmannschaft das Unternehmen WM 2010 an. Bondscoach Bert van Marwijk berief die beiden Akteure des neuen deutschen Meisters in sein vorläufiges, 30 Mann starkes Aufgebot für die Endrunde vom 11. Juni bis 11. Juli in Südafrika. Ebenfalls nominiert ist Edson Braafheid, der in der Winterpause vom FCB an den schottischen Erstligisten celtic Glasgow ausgeliehen wurde.

Maradona nominiert Demichelis und Sosa
Martin Demichelis steht vor seinem ersten WM-Turnier. Der Abwehrrecke des FC Bayern ist von Argentiniens Nationalcoach Diego Armando Maradona in den vorläufigen 30-köpfigen Kader berufen worden. Neben „Micho“ wurde auch José Sosa nominiert. Der Mittelfeldmann ist vom Rekordmeister bis zum 30. Juni dieses Jahres an Estudiantes de la Plata ausgeliehen.

Wimbersky zurück zu FCB-Frauen
Petra Wimbersyky wird wieder eine Münchnerin. Die wechselt vom dreimaligen UEFA-Cup-Sieger 1. FFC Frankfurt zur neuen Saison zum FC Bayern. „Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und beim FC Bayern gefunden. Hier will ich meine Erfahrung einbringen und mit meinen Leistungen dazu beitragen, dass der FC Bayern sich weiter positiv entwickelt", sagte Wimbersky, die bereits zwei Jahre für die Bayern-Damen in der Bundesliga gespielt. Neben der Weltmeisterin wechselt auch die Würzburgerin Lena Lotzen zu den Bayern. Die 16-Jährige zählt zu den größten Talenten in Deutschland.

Sprüche des Tages
„Er hat ja mal ein Jahr hier gespielt, er weiß, dass wir immer großzügig sind. Er braucht sich keine Sorgen machen.“
(Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge zur Aussage von Torsten Frings, er habe noch keinen Meister-Sekt erhalten)

„Es gibt nichts schöneres, als gegen Bayern zu gewinnen.“
(Werder-Kapitän Torsten Frings)

„Das schönste, was es gibt, ist in seinem ersten Jahr DFB-Pokalsieger gegen Bremen zu werden.“
(Bayern-Profi Thomas Müller am Mittwoch in München)

Weitere Inhalte