präsentiert von
Menü
Inside

Rasenschonung! Junioren-Finale verlegt

Um den Rasen für das Pokalfinale am Abend zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen zu schonen, wurde am Samstagmittag das Endspiel um den Junioren-Vereinspokal kurzfristig verlegt. Die U19-Teams von Hertha BSC Berlin und TSG 1899 Hoffenheim werden ab 15.30 Uhr nicht wie geplant im Olympiastadion antreten, sondern im Stadion am Wurfplatz, dem Amateur-Stadion von Hertha BSC. Aufgrund des schlechten Wetters - es regnet fast ununterbrochen in Berlin - könne nur ein Spiel auf dem Rasen im Olympiastadion ausgetragen werden, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Beide Teams ohne Personalsorgen
Bayern-Trainer Louis van Gaal kann ebenso wie sein Bremer Pendant Thomas Schaaf am Samstagabend im Pokalfinale aus dem Vollen schöpfen. „Alle Spieler sind fit“, kündigte Van Gaal vor dem Abschlusstraining an. Fraglich ist, mit welcher Formation der Niederländer in der Viererkette verteidigen lässt: Daniel Van Buyten und Martin Demichelis im Zentrum, Holger Badstuber oder Diego Contento auf links? Oder vielleicht auch ganz anders?

Van Gaal stärkt sich vor PK
Mit leerem Magen spricht’s sich schlecht. Weil die Delegation des FC Bayern etwas zu früh in der Aufwärmhalle des Berliner Olympiastadions erschienen war, setzte sich Trainer Louis van Gaal kurz entschlossen in den Imbiss-Bereich für die Medienleute und stärkte sich mit einer Tasse Kaffee und zwei halben belegten Brötchen für die anschließende Pressekonferenz. Dabei ließ sich der Meister-Trainer auch nicht von einem Kameramann stören, der ihn beim Essen hautnah filmte.

Alles begann in…Dubai
Am Samstagabend spielt der FC Bayern im DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen, die Weichen dazu wurden bereits Anfang Januar in Dubai gestellt. Damals waren Louis van Gaal, Christian Nerlinger, Mark van Bommel, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger im Rahmen des Trainingslagers im Wüstenemirat zu Gast beim TV-Sender Dubai Sports Channel, wo sie auf eine fünfköpfige Delegation der Bremer trafen. Beide Klubs machten damals Werbung für die Bundesliga und sprachen auch über die kommenden Monate. „Damals haben wir uns versprochen, dass wir uns in Berlin wiedersehen. Ich bin sehr froh, dass jetzt Werder unser Gegner ist“, blickte Van Gaal jetzt zurück. Bremens Trainer Thomas Schaaf findet: „Das können wir für die nächsten Jahre wieder so machen.“

Spruch des Tages
„Ich habe kein Paulaner-Bier gesehen. Das freut mich sehr.“
(Louis van Gaal nach Begutachtung des DFB-Pokals und in der Hoffnung, bei einem möglichen Pokalsieg von einer Bierdusche verschont zu bleiben)

Weitere Inhalte