präsentiert von
Menü
Nur Schale abholen?

Van Gaal hat noch drei Ziele!

Sie ist elf Kilogramm schwer, hat einen Durchmesser von 53 cm und der materielle Wert wird vom DFB auf 25.000 Euro beziffert. Die Rede ist von der Meisterschale, oder wie auch im Volksmund „Salatschüssel“ genannt. Diese Trophäe ist Jahr für Jahr das Objekt der Begierde von 18 Bundesligamannschaften, doch kein Klub hat sie schon so oft in Händen gehalten wie der FC Bayern. Und nach einem Jahr Pause wird sie ab der kommenden Woche wieder da stehen, wo die Verantwortlichen des Rekordmeisters sie am liebsten sehen: In den Trophäenvirtrine an der Säbener Straße.

„Wir haben immer gesagt, dass die Deutsche Meisterschaft für uns der wichtigste Titel ist, weil es der fairste Wettbewerb ist. Darum ist es für uns alle wunderbar, dass wir am Samstag die Schale entgegennehmen“, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger vor dem letzten Bundesliga-Spieltag bei Hertha BSC (Samstag ab 15.15 Uhr im Liveticker und im FCB.tv-Webradio). Seit dem letzten Wochenende steht der Rekordmeister bei drei Punkten und 17 Toren Vorsprung auf Schalke 04 praktisch als Meister fest, am Samstag nun wird Kapitän Mark van Bommel die Meisterschale entgegennehmen.

Der designierte Meister beim bereits als Absteiger feststehenden Hauptstadtklub - größer könnten die Gegensätze im mit fast 76.000 Zuschauern ausverkauften Olympiastadion kaum sein. Die Bayern krönen eine große Saison mit dem 22. Titel, die Berliner müssen nach einer enttäuschenden Spielzeit mit nur einem einzigen Heimsieg den Weg in die 2. Liga antreten.

Doch davon wollen sich die Bayern die Feierlaune „nicht verderben lassen“, wie Bastian Schweinsteiger im Gespräch mit fcbayern.de bekräftigte. Und auch der Anblick von Bier duschenden Bayern wird den Hertha-Fans an diesem Tag nicht erspart bleiben. „Ich habe zu meinen Spielern gesagt, dass ich das nicht liebe“, sagte Trainer Louis van Gaal, der aber entgegen seiner Ankündigung sicherlich einen Ersatzanzug im Gepäck haben wird: „Wenn es passieren wird, werde ich es gelassen über mich ergehen lassen.“

Bayern wollen im Flow bleiben

Klar, es soll auch ordentlich gefeiert werden an diesem Nachmittag in Berlin sowie am Abend und am darauffolgenden Tag in München. Aber Van Gaal wäre nicht Van Gaal, wenn er das Saisonfinale zu einer reinen Spaßveranstaltung erklären würde. „Wir haben noch drei Ziele, darum werden wir spielen“, betonte der erste holländische Meistercoach in der Bundesliga.

Zum einen möchte Van Gaal mit seiner Mannschaft auch nach diesem Spieltag noch die beste Defensive der Liga vorweisen. Zum anderen strebt er auch die beste Offensive an. Nur ein Tor liegen die Münchner Ballermänner vor dem Saisonfinale hinter der Bremer Tormaschine um den Ex-Bayern Claudio Pizarro. Und last but not least: „Wir müssen in unserem Flow bleiben!“. Schließlich stehen noch zwei Endspiele auf dem Programm: Am 15. Mai das Pokalfinale in Berlin gegen Werder und eine Woche darauf das Champions-League-Endspiel gegen Inter Mailand.

Mit Sieg in die zwei Endspiele

„Das Spiel am Samstag ist sehr, sehr wichtig im Hinblick auf die beiden Endspiele, damit wir die mit einem positiven Erlebnis angehen“, sagte Jörg Butt. Für Kapitän Mark van Bommel geht es darum, „den Rhythmus zu behalten.“ Man habe bei Olympique Lyon gesehen, dass Sich-Schonen nicht immer hilfreich sein kann. Zur Erinnerung: Die Franzosen hatten zwischen beiden Halbfinals gegen den FCB extra ihr Ligaspiel verschoben.

Van Gaal wird am Samstag also seine Bestbesetzung ins Spiel schicken. Bis auf den gesperrten Martin Demichelis sind auch alle einsatzbereit: „Ich habe eine fitte Mannschaft.“ Der 58-Jährige betonte, dass alle Mann aus dem Kader mit nach Berlin fliegen werden - auch als Dank: „Ich hatte das Gefühl, dass die Spieler vom ersten Tag hinter mit standen. Diese Mannschaft steht für Leidenschaft und Wille.“

Nach der Übergabe der Schale im Berliner Konfettiregen wird der Rekord-Titelträger am Samstagabend nach München zurückfliegen und eine interne Meisterparty veranstalten. Mit den Fans geht die Sause dann am Sonntag weiter: Nach einem Autokorso vom Vereinsgelände zum Marienplatz wird die Schale gegen 15.00 Uhr auf dem Rathaus-Balkon präsentiert. Van Gaal freut sich schon darauf: „Das wird schön.“

Weitere Inhalte