präsentiert von
Menü
Käpt’n Lahm optimistisch

'Beste Mannschaft meiner DFB-Karriere'

Philipp Lahm und die deutsche Nationalmannschaft sind bereit für den WM-Auftakt. „Wir sind gut drauf, haben sehr gut trainiert, es ist Tempo und Begeisterung drin - unsere junge Mannschaft ist hungrig“, betonte der DFB-Kapitän zwei Tage vor dem Auftaktspiel am Sonntag in Durban gegen Australien und bekräftigte: „Ich kann beruhigt schlafen, weil ich weiß, was die Mannschaft hier jeden Tag leistet.“

Mit einem Sieg gegen die Kicker von „Down under“ wollen Lahm und Co. den Grundstein für eine erfolgreiche WM-Teilnahme legen. „Es könnte etwas Großes werden, aber wichtig für den Turnierverlauf ist es, das erste Spiel zu gewinnen“, erklärte Co-Kapitän Bastian Schweinsteiger. Der 25-Jährige steht vor seinem 75. Einsatz im DFB-Trikot.

Jüngster deutscher Kader der WM-Geschichte

Mit dem jüngsten WM-Kader aller Zeiten will die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in Südafrika für Furore sorgen. „Wir haben eine gute Mannschaft“, sagte Lahm, der sogar überzeigt ist: „Das ist die beste Mannschaft, die die meiste Qualität hat von allen Nationalmannschaften, in denen ich bisher gespielt habe.“

„Wir haben viele Spieler, die technisch sehr, sehr stark sind, die das Eins-gegen-Eins-suchen, eher spielerisch denn ‘typisch deutsch‘ sind - und das tut uns gut, das ist eine sehr gute Mischung“, begründete Lahm seine Einschätzung. Der gebürtige Münchner wird erstmals bei einem Pflichtspiel das deutsche Team als Kapitän aufs Feld führen.

Spielt auch Müller von Beginn an?

Neben Lahm und Schweinsteiger werden von den Experten auch die beiden Münchner Holger Badstuber und Miroslav Klose in der Startelf erwartet. Mit Thomas Müller könnte auf dem rechten Flügel sogar noch ein fünfter hinzukommen. „Auf zwei oder Positionen machen wir uns noch Gedanken“, verriet Co-Trainer Hansi Flick. Samstagabend nach dem Abschlusstraining oder vielleicht auch erst am Spieltag werden Flick und Löw der Mannschaft die Startaufstellung präsentieren.

Lahm und Co. stellen sich jedenfalls auf ein hartes Auftaktmatch ein. Zur Einstimmung auf die „Socceroos“ gab es am Donnerstagabend im Mannschaftsquartier den Action-Film „Terminator 4“ zu sehen. Lahm sagte: „Wir sind froh, dass unsere Auftaktpartie ansteht.“

Weitere Inhalte