präsentiert von
Menü
Leistenoperation

Ribéry muss unters Messer

Franck Ribéry muss unters Messer. Der 27-Jährige ist nach dem vorzeitigen WM-Aus mit der französischen Nationalmannschaft am Donnerstag nach München zurückgekehrt und wird am Freitag in einer Münchner Klinik an der Leiste operiert.

Diesen reinen Routine-Eingriff hatte Ribéry schon am Ende der abgelaufenen Saison mit Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt abgesprochen. Der Franzose leidet unter einer sogenannten „weichen Leiste", die vor einigen Wochen auch Youngster Mehmet Ekici zu einer OP gezwungen hat.

Ribéry wird nun einige Tage in der Klinik bleiben, ehe er anschließend in den wohlverdienten Sommer-Urlaub geht. Nach aktuellem Stand der Dinge kann Trainer Louis van Gaal zum Start in die neue Saison mit dem Flügelflitzer planen. „Wir gehen davon aus, dass er bis dahin fit ist", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger bei FCB.tv.

Weitere Inhalte