präsentiert von
Menü
Inside

Van Bommel führt Oranjes zum Auftaktsieg

Auch ohne Topstar Arjen Robben hat die holländische Nationalmannschaft einen erfolgreichen WM-Auftakt gefeiert. Angeführt vom guten Bayern-Kapitän Mark van Bommel gewann die „Oranje“-Elf am Montag gegen Dänemark mit 2:0 (0:0. Nach einem Eigentor von Simon Poulsen (46.) sorgte Dirk Kuyt vor 83.465 Zuschauern im Soccer City-Stadion von Johannesburg erst in der 85. Minute für die Entscheidung. Robben wurde nach auskuriertem Muskelfaserriss von Bondscoach Bert van Marwijk wie angekündigt noch geschont, auch Edson Braafheid kam nicht zum Einsatz. „Arjen hat sehr hart gearbeitet, wir hoffen, dass er schnell wieder einsatzbereit ist", sagte Van Bommel.

‘Micho‘ lobt Analytiker Maradona
Martin Demichelis hat den 1:0-Auftakterfolg der argentinischen Nationalmannschaft gegen Nigeria nur Trainer Diego Maradona zugeschrieben. „Das war sein Tor und allein sein Sieg!“, sagte der FCB-Innenverteidiger in einem „Bild“-Interview. „Nur so viel: Das Kopfball-Tor von Heinze war Diegos Werk“, betonte er. Maradona habe in Analysen gesehen, dass die Nigerianer bei Ecken den Raum decken würden. Also trug der Weltmeister von 1986 seinen Schützlingen vor dem Match gegen die „Super Eagles“ auf, die Gegenspieler im Fünfmeterraum zu binden. Und Juan Sebastian Verón sollte den Ball auf den heranstürmenden Manndecker Gabriel Heinze flanken.

Sprüche des Tages
„Wir spielen Louis van Löw.“ (Thomas Müller zu den Auswirkungen des Bayern-Blocks auf die Spielweise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.)

„Bei der WM 2002 habe ich drei Tore im Auftaktspiel gemacht, 2006 zwei. Wenn meine Quote immer schlechter wird, brauche ich 2014 gar nicht aufzulaufen.“ (Nationalstürmer Miroslav Klose nach seinem Treffer beim 4:0 gegen Australien)

Weitere Inhalte