präsentiert von
Menü
Inside

Van Bommel will zur EM 2012

Bayern-Kapitän Mark van Bommel will seine Karriere in der holländischen Nationalmannschaft auch nach der WM fortsetzen. Die EM 2012 in Polen und der Ukraine werde „die Sache abrunden", sagte der 33-Jährige der Tageszeitung „Algemeen Dagblad". „Ich habe an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen, aber noch keine EM-Erfahrung", begründete er seine Zukunftspläne in der „Elftal". Der 56-malige Nationalspieler würde am liebsten sogar in Brasilien 2014 noch das Oranje-Trikot tragen. „Das schaffe ich nur, wenn ich weiter für einen internationalen Spitzenklub spiele.“ Sein Vertrag beim FC Bayern läuft bis zum 30. Juni 2011.

Müller baut auf Bayern-Block
Thomas Müller glaubt, dass die deutsche Nationalmannschaft von dem großen siebenköpfigen Bayern-Block profitieren wird. „Natürlich ist da jetzt ein bisschen Bayern-Blut drin. Wir kennen uns alle untereinander, da ist ein gewisses Grundverständnis da. Grundsätzlich denke ich, dass es ein Vorteil ist, wenn viele Spieler dabei sind, die sich in- und auswendig kennen. Aber die anderen Spieler aus den anderen Vereinen haben natürlich auch super Qualitäten“, sagte der Bayern-Profi in der „FAZ“.

Sprüche das Tages:
„Das ist ja hier wie Urlaub.“
(Franz Beckenbauer beim Besuch des deutschen WM-Quartiers in Erasmia bei Pretoria)

„Fußball ist halt kein Schachspiel, da kracht's manchmal.“
(Beckenbauer zu den vielen verletzten Stars vor dem WM-Start)

Weitere Inhalte