präsentiert von
Menü
Rummenigge über..

…1860, Van der Wiel und den Saisonstart

Die Weltmeisterschaft ist vorbei, der Catering-Prozess gegen den TSV 1860 München gewonnen, jetzt gilt die volle Konzentration beim FC Bayern der neuen Saison. Wie sehen die Transferpläne des Double-Siegers aus? Wie schwierig wird der Start ins neue Bundesligajahr? Am Mittwoch stand Karl-Heinz Rummenigge Rede und Antwort. Und kommentierte natürlich auch den gewonnenen Rechtsstreit gegen den Lokalrivalen.

Karl-Heinz Rummenigge über…

…den Catering-Prozess gegen den TSV 1860 München: „Das Urteil hat uns in keinster Weise überrascht. 1860 hat den Prozess mit Pauken und Trompeten verloren. Es wäre hanebüchen gewesen, wenn wir ihn verloren hätten. Wofür macht man denn Verträge? Und diese Verträge sind 2006 noch optimiert worden zugunsten von 1860. Im Nachhinein zu erklären, wir hätten ihnen damit finanziell die Luft zum Atmen genommen, das ist eine Falschinformation der Öffentlichkeit. Alles, was in den letzten Monaten an Scharlatanerien von der 1860-Geschäftsführung betrieben worden ist, ist mit dem heutigen Tag beendet. Sie sind demaskiert worden. Trotzdem tun wir gut daran, die Dinge nicht polemisch, sondern sachlich zu betrachten. Ich habe den Eindruck, die ‚Löwen‘ liegen im Moment finanziell auf der Erde. Und ich bin kein Mensch, der drauftritt.“

…über einen möglichen Auszug des TSV 1860 aus der Allianz Arena: „Alles, was wir bisher wissen, wissen wir aus den Medien. Bis heute ist niemals ein Vertreter von 1860 beim Vorstand der FC Bayern München AG vorstellig geworden und hat um ein Gespräch gebeten, um einen Lösungsvorschlag zu präsentieren. Wenn 1860 auf uns zukommt und wir eine saubere, seriöse, faire Lösung finden, stehen wir dem nicht entgegen.“

…die Transferpläne des FC Bayern: „Wir haben immer gesagt, dass wir großes Vertrauen in unsere Mannschaft haben. In allen Mannschaftsteilen sind wir sehr gut besetzt. Das hat man in der letzten Saison an den großen Erfolgen gesehen. Wenn wir etwas tun, dann auf einer Verteidigerposition. Aber das muss man abwarten.“

…eine mögliche Verpflichtung von Gregory van der Wiel: „Was bisher berichtet wurde, ist keine ‚Ente‘. Im Moment kann ich aber nichts Seriöses dazu sagen, weil wir noch keine finale Entscheidung gefällt haben. Wir prüfen jetzt die Dinge und werden sie noch mal mit dem Trainer besprechen. Dann sehen wir weiter. Theoretisch haben wir bis zum 31. August Zeit. Manchmal muss man die Dinge auch in aller Ruhe betreiben, damit sie nicht zu teuer werden.“

…den Saisonstart nach der WM: „Ich habe keine großen Sorgen, dass wir einen Fehlstart haben könnten. Natürlich wird es nicht einfach. Die WM-Spieler haben nur drei Wochen Pause, das ist nicht viel nach dieser anstrengenden Saison. Aber ich bin überzeugt, dass unser Trainer das hinkriegt. Und ich bin überzeugt, dass wir uns sofort am ersten Spieltag erfolgreich präsentieren werden. Ich bin optimistisch, dass wir gut aus den Startlöchern kommen.“

Weitere Inhalte