präsentiert von
Menü
Chance für die 2. Reihe

Ein Trainingslager (fast) ohne Stammspieler

Louis van Gaal ist in diesen Tagen das erste Mal in seinem Leben am Gardasee. „Ich habe erzählt bekommen, dass es sehr schön hier sein soll“, berichtete der Bayern-Coach. Seine Geschwister hätten ihm vom „Gardameer“ - so heißt der Gardasee in den Niederlanden - vorgeschwärmt. „Wenn ich aus dem Hotelzimmer schaue, sehe ich den See und die hohen Berge und denke mir, wie großartig die Natur ist - und wie klein dagegen ich“, sagte Van Gaal voller Demut.

Der Bayern-Coach ist natürlich nicht an den Gardasee gekommen, um nur die wunderschöne Landschaft zu genießen. Van Gaal muss seine Mannschaft für die nächste Saison vorbereiten, doch das geht eigentlich fast nicht. Noch immer muss er auf 13 WM-Teilnehmer verzichten, zudem ist Daniel van Buyten wegen der anstehenden Geburt seines ersten Kindes in München geblieben und David Alaba spielt derzeit für Österreich bei der U19-EM.

Gerade mal sieben Feldspieler aus dem Profikader stehen ihm deshalb beim täglichen Training in Arco zur Verfügung. „Die Spieler, die jetzt hier sind, hatten letztes Jahr nicht viele Spielminuten. Und normalerweise spiele ich bei unseren Saisonauftakt am 20. August auch mit andern Spielern“, erklärte der 58-Jährige am Mittwoch im Interview bei FCB.tv..

Aber wer weiß, ob alle Nationalspieler auch wirklich bis zur Partie gegen Wolfsburg in Form kommen. Erst am 2. August kehren Kapitän Mark van Bommel und Co. nach München zurück. Mit individuellem Training will Van Gaal diese Spieler dann „Schritt für Schritt“ auf das Niveau derjenigen bringen, die von Anfang an dabei waren. Auch wenn er zuletzt immer von einer schwierigen Vorbereitung sprach: „Ich erwarte keinen holprigen Saisonstart.“

Alle Spieler, die die Vorbereitung von Anfang an mitgemacht haben, seien natürlich „im Vorteil. Sie haben eine Basis entwickelt. Und sie können sich in den nächsten Spielen wie beim Ligatotalcup oder im Ligacup zeigen, das ist nicht so schlecht.“

Hamit Altintop oder Anatoliy Tymoshchuk zum Beispiel, die letzte Saison nicht so oft wie gewünscht zum Zug gekommen sind, haben sich offenbar viel vorgenommen und bisher im Training einen äußerst engagierten Eindruck hinterlassen. Auch Danijel Pranjic hat gezeigt, dass er sich für mehr Spielzeit in der neuen Saison empfehlen will. Ivica Olic und Diego Contento hat Van Gaal sowieso schon fest in seinen Überlegungen für die erste Elf.

Wer wird der nächste Badstuber?

Und vielleicht hat Van Gaal auch im Kader der zweiten Mannschaft, die am Gardasee komplett mittrainiert, wieder den einen oder anderen Spieler entdeckt, den er in Zukunft fördern möchte. „Die Chance war noch nie so groß", sagt Sportdirektor Christian Nerlinger. Van Gaal predige nicht nur ein Jugendkonzept, er setze es auch um. „Er gibt nichts auf Reputation oder Ablösesummen, sondern sieht nur die Leistung. Es liegt an den Spielern selbst."

„Aber wir können nicht jedes Jahr sechs Spieler herausholen wie in der letzten Saison“, schränkte der Fußballlehrer die Erwartungen ein. „Jetzt sind viele eingekauft worden, sie kommen aus der vierten und fünften Liga. Da kann man nicht erwarten, dass sie sofort das Niveau von Bayern München haben.“ Zudem müssen auch sie sich erst mal an das anspruchsvolle Training von Van Gaal gewöhnen.

Van Gaal lobt die Bedingungen

Auch wenn er derzeit nur mit einer Rumpftruppe plus dem Amateure-Team trainieren kann - Van Gaal ist zufrieden mit dem, was er bisher auf dem Trainingsplatz zu sehen bekommen hat. „Alle Spieler arbeiten hart“, betonte er - trotz der großen Hitze. Auch mit den Bedingungen im Stadion in Arco und im Hotel ist er sehr zufrieden. „Alles ist hervorragend. Es könnte nicht besser sein.“ Und dazu noch diese malerische Landschaft. Van Gaal sagte: „Ich bin sehr froh, hier im Trentino zu sein.“

Für fcbayern.de in Riva: Dirk Hauser


Offizielle Pressemitteilungen des Trentino zum Trainingslager des FC Bayern:
Ein märchenhaftes Bayern
Alles, was der Gardasee Bayern München bieten kann
Im Stadion von Arco ist Bayern München zu Hause

Weitere Inhalte