präsentiert von
Menü
Inside

Klose fraglich fürs 'kleine' Finale

Die deutsche Nationalmannschaft bangt um den Einsatz von Miroslav Klose im „kleinen“ WM- Finale gegen Uruguay am Samstag. Der FCB-Torjäger, der beim Turnier in Südafrika schon vier Treffer erzielt hat und mit einem weiteren Tor zum besten WM-Torschützen Ronaldo (15) aufschließen könnte, hat sich beim 0:1 im Halbfinale gegen Spanien eine Rückenverletzung zugezogen. „Er hat Probleme mit der Wirbelsäule“, sagte Assistenztrainer Hansi Flick am Donnerstag, „man muss sehen, ob er am Samstag zur Verfügung steht.“

Lahm gibt Entwarnung
Philipp Lahm hingegen kann gegen Uruguay spielen. „Es ist halb so wild. Ich kann auf jeden Fall auflaufen“, sagte der DFB-Kapitän, der gegen Spanien einen Schlag auf die Wade abbekommen hatte am Samstag aber auf die Zähne beißen will. „Das eine oder andere Wehwehchen ist ganz normal“, meinte er kurz vor Ende des WM-Turniers.

Spruch des Tages
„Ich habe mein persönliches Highlight am kommenden Mittwoch, ganz klar.“
(Philipp Lahm, der den Halbfinalfrust bei der WM spätestens am kommenden Mittwoch überwinden wird, wenn er seine Verlobte Claudia heiratet.)

Weitere Inhalte