präsentiert von
Menü
Inside

Nerlinger begrüßt Löw-Verlängerung

Christian Nerlinger hat die Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw bis Juni 2012 freudig zur Kenntnis genommen. „Ich habe das nach der erfolgreichen WM erwartet, vorher sah es ja mal nicht danach aus. Insgesamt wird beim DFB hervorragend gearbeitet, die Spieler sind immer gerne zur Nationalmannschaft gereist“, sagte der FCB-Sportdirektor am Dienstag in Riva. Gleichzeitig äußerte er die Hoffnung, dass Löw bei der Nominierung für das Testländerspiel am 11. August gegen Dänemark überwiegend auf Spieler setzt, „die eine ordentliche Vorbereitung hatten und nicht bei der WM dabei waren. Die Spieler der ersten Mannschaft muss man nicht mehr testen.“ Bayerns deutsche und niederländische Nationalspieler um WM-Kapitän Philipp Lahm steigen erst am 2. August beim FCB in die Vorbereitung

Mirlach & Co. feiern Gruppensieg
Die deutsche U20-Nationalmannschaft der Frauen hat als Gruppensieger das Viertelfinale der WM im eigenen Land erreicht. Im letzten Vorrundenspiel sicherte sich das Team mit FCB-Akteurin Stefanie Mirlach durch einen 4:1 (2:0)-Erfolg gegen Frankreich Platz eins in seiner Gruppe. Mirlach spielte dabei vor 26.273 Zuschauern in Augsburg 90 MInuten durch. Im Viertelfinale trifft das DFB-Team am Samstag in Bochum auf Nordkorea.

Verstärkung für den FCB-Trainerstab
Am Dienstag hat der Trainerstab des FC Bayern im Trentino Verstärkung erhalten. Am Nachmittag machten sich auch Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi und Physiotherapeut Gerry Hoffmann auf die rund vierstündige Fahrt Richtung Italien. Das Duo hatte sich zuvor um den vor wenigen Wochen operierten Franck Ribéry gekümmert, um ihn im Urlaub fit für sein Comeback zu machen.

Sprüche des Tages
„Das ist schon sehr ungewohnt. Man schaut sich um und fragt sich, bin ich in einer neuen Mannschaft?“
(Bayern-Profi Hamit Altintop über die ungewohnten Trainingskameraden in Italien, wohin die zweite Mannschaft mitreiste)

„Die Angst, dass er die Schale an Schalke oder Hamburg hätte überreichen müssen, kann ich ihm nehmen. Das wäre nicht passiert.“
(FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger am Dienstag in Riva del Garda über einen Grund von Uli Hoeneß, warum dieser auf eine Kandidatur zum Liga-Präsidenten verzichtete)

Weitere Inhalte