präsentiert von
Menü
Inside

Rummenigges Dreierpack im AUDI-Sportpark

Wenn es sein muss, dann verwandelt sich FCB-Vortandschef Karl-Heinz Rummenigge noch immer in den alten Bayern-Torjäger „Kalle“. Kaum hatte der Mann mit der Nummer elf am Samstagnachmittag in Ingolstadt das Protokoll zur Einweihung des neuen AUDI-Sportparks beim feierlichen Anstoß zusammen mit Ministerpräsident Horst Seehofer eröffnet, da herrschte im gegnerischen Strafraum auch schon Alarmstufe eins. „Kalle“ Rummenigge forderte die Bälle, und sein Sturmkollege Roy Makaay (der an diesem Tag sein Debüt bei den FCB Allstars gab) sowie der alte Partner Paul Breitner lieferten im Minutenabstand die Vorlagen. Am Ende hieß es 3:1 durch drei Rummenigge-Treffer gegen das vom Audi-Vorstandsvorsitzenden Rupert Stadler angeführte Team ehemaliger und gegenwärtigen Größen des Ingolstädter Fußballs (u.a. „Zecke" Neuendorf) sowie einiger prominenter Verstärkung wie Kai Pflaume und Markus Othmer.

Neuer Classic-Partner
Der FCB kann einen neuen Partner präsentieren. Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler (Herzogenaurach) konnte zusammen mit der Continental AG (Hannover) als Sponsor hinzugewonnen wurde. Die Zusammenarbeit wurde bis 2015 datiert und umfasst unter anderem, dass die Spieler des Rekordmeisters künftig auch im Mannschaftsbus von MAN und in ihren Dienst-Fahrzeugen von Audi mit Premium-Reifen von Marktführer Continental unterwegs sein.

Weitere Inhalte