präsentiert von
Menü
'Die schönsten Spiele'

Ausgeschlafener FCB will 'Betze' stürmen

Wenn es nach Thomas Müller ginge, dann könnte der FC Bayern ruhig immer abends spielen. „Die Temperaturen sind meistens angenehmer, das Flair im Stadion ist noch reizvolller. Und körperlich fühle ich mich abends auch besser. Ich kann drei Mal essen kann mich den ganzen Tag darauf vorbereiten.“ Ähnlich sieht es Mark van Bommel: „Da kann man noch mal schlafen und sich insgesamt besser vorbereiten.“

Vielleicht ist es also gar nicht so schlecht, dass die Bayern zur ihrer Saisonauswärtspremiere wie schon am ersten Spieltag wieder ein Abendspiel haben. Denn um am Freitag bei Aufsteiger und Zweitligameister 1. FC Kaiserslautern bestehen zu können, werden Louis van Gaal und seine Mannschaft ziemlich ausgeschlafen sein müssen.

Weitere Inhalte