präsentiert von
Menü
Schon besser als 2009

Ein eingepflanztes Last-Minute-Auftaktsiegtor

Mark van Bommel wird von den meisten Leuten, die ihn nicht näher kennen, ziemlich verkannt. Der Kapitän des FC Bayern, der von Ex-Coach Ottmar Hitzfeld augrund seiner Spielweise den Beinamen Aggressiv-Leader verpasst bekam, ist abseits des Platzes eine besonnener und äußerst sympathischer Zeitgenosse. Und darüberhinaus ist der holländische Vize-Weltmeister auch ein cooler Analyst.

„Im letzten Jahr hatten wir nach drei Spielen nur zwei Punkte. Jetzt haben wir schon nach dem ersten Spiel drei Punkte. Es geht bergauf“, rechnete Van Bommel den Journalisten nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen den VfL Wolfsburg mit einem schelmischen Augenzwinkern vor. „Im letzten Jahr haben wir zum Auftakt unentschieden gespielt, jetzt haben wir drei Punkte geholt“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und betonte: „Im ersten Spiel ist es immer wichtig, zu gewinnen, damit Ruhe herrscht und Selbstvertrauen in die Mannschaft kommt.“

Weitere Inhalte