präsentiert von
Menü
Inside

Saisonstart live in 197 Ländern

Das Saison-Eröffnungsspiel zwischen dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg am Freitagabend in der Allianz Arena wird live in 197 Ländern übertragen. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag mitteilte, stellt das Duell der beiden Meister der vergangenen zwei Jahre damit einen Rekord für ein Eröffnungsspiel auf. In Deutschland wird die Begegnung direkt in der ARD, bei Sky sowie bei Liga Total ausgestrahlt. Die Highlights der Partie gibt es kurz nach dem Schlusspfiff bei FCB.tv.

FCB mit überragender Startbilanz
Saisonauftakt für den FC Bayern bedeutet meistens auch drei Punkte für den deutschen Rekordmeister. In den letztn 24 Jahren haben die Münchner nur zwei Mal ein Auftaktspiel in eine Saison verloren, die letzte Niederlage gab es in der Spielzeit 2001/02 (0:1 in Mönchengladbach). Insgesamt ist der FCB bisher 25 Mal imit einem Heimspiel in die Saison gestartet, dabei gab es 18 Siege, fünf Unentschieden und nur zwei Niederlagen.

Nichts zu holen für Wolfsburg
Die Gastspiele des VfL Wolfsburg beim FC Bayern standen in den vergangenen Jahren unter keinem guten Stern. Seit dem Bundesliga-Aufstieg im Jahr 1997 gewann der FCB nur gegen Bayer Leverkusen öfter als gegen die Niedersachsen. Von den bisherigen 13 Partien in München gewannen die Gastgeber elf, ein Mal gab es ein Unentschieden, das Torverhältnis lautet 37:10 für die Bayern. Im letzten Duell vor fast genau einem Jahr gab es zum Einstand von Arjen Robben einen klaren 3:0-Erfolg der Bayern.

Kinhöfer pfeift den Auftakt
Thorsten Kinhöfer wird den FC Bayern und den VfL Wolfsburg am Freitagabend zum offiziellen Bundesligastart aufs Spielfeld führen. Der 42 Jahre alte Unparteiische aus dem westfälischen Herne pfiff bereits in der Saison 2008/09 das BL-Eröffnungsspiel, damals zwischen Bayern und dem Hamburger SV (2:2). Im vergangenen Januar war er beim offiziellen Rückrundenstart zwischen Bayern und Hoffenheim (2:0) im Einsatz. Außerdem war Kinhöfer in der letzten Saison unter anderem beim DFB-Pokalsieg des FC Bayern (4:0 gegen Bremen) an der Pfeife. In der Allianz Arena wird er am Freitag assistiert von Detlef Scheppe und Christian Fischer, Vierter Offizielelr ist Tobias Stieler.

Weitere Inhalte