präsentiert von
Menü
Endgültiger Abschied

Sosa wechselt zum SSC Neapel

José Ernesto Sosa wird seine Fußballschuhe zukünftig am Fuße des Vesuvs schnüren. Der argentinische Nationalspieler hat seinen noch bis 30. Juni 2011 laufenden Vertrag beim FC Bayern aufgelöst und wechselt in die Serie A zum Traditionsklub SSC Neapel. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Sosa war im Sommer 2007 von Estudiantes de La Plata nach München gekommen. Viele Experten bescheinigten dem offensiven Mittelfeldspieler großes Potenzial, doch den Durchbruch beim FCB schaffte er nie.

Der Olympiasieger von 2008 absolvierte für den Rekordmeister 35 Bundesligaspiele und erzielte dabei zwei Tore. Hinzu kamen noch zehn Einsätze im Europapokal (0 Tore) und sechs im DFB-Pokal (0 Tore). In der Rückrunde der letzten Saison war Sosa in seine Heimat an Estudiantes ausgeliehen.

Jetzt hat er München und den FCB endgültig verlassen und startet bei Napoli, das am Sonntag mit einem 1:1 beim AC Florenz in die neue Saison gestartet ist, einen sportlichen Neuanfang in Europa. Der 25-Jährige erhält beim Europa-League-Teilnehmer einen Vierjahresvertrag.

Weitere Inhalte