präsentiert von
Menü
Titel, Titel, Titel

Die Erfolge von Franz Beckenbauer

Die Erfolgsliste von Franz Beckenbauer ist einzigartig. Ob als Spieler oder als Trainer: Der Kaiser hat alles gewonnen, was es im Welt-Fußball zu gewinnen gab. Neben dem Brasilianer Mario Zagallo ist Beckenbauer übrigens der einzige, der sowohl als Spieler als auch als Trainer den Weltmeistertitel gewinnen konnte. Aber auch abseits des grünen Rasens hat Beckenbauer eine stattliche Sammlung an Ehrungen und Trophäen sammeln können. fcbayern.de hat die Erfolge der „Lichtgestalt“ zusammengestellt.

Die wichtigsten Erfolge als Spieler:

  • Weltmeister 1974
  • Vize-Weltmeister 1966
  • WM-Dritter 1970
  • Europameister 1972
  • Vize-Europameister 1976
  • Europapokalsieger der Landesmeister 1974, 1975 und 1976
  • UEFA-Cupfinalist 1982 mit dem Hamburger SV
  • Europacupsieger der Pokalsieger 1967 mit Bayern München
  • Weltpokalsieger 1976 mit Bayern München
  • DFB-Pokalsieger 1966, 1967, 1969, 1971 mit Bayern München
  • Deutscher Meister 1969, 1972, 1973, 1974 mit Bayern sowie 1982 mit HSV
  • US Liga: US-Meister Soccer Bowl: 1977, 1978, 1980 mit Cosmos New York
  • Europas Fußballer des Jahres 1972, 1976
  • Deutscher Fußballer des Jahres 1966, 1968, 1974, 1976

Erfolge als Trainer:

  • Weltmeister 1990 mit Deutschland
  • Vizeweltmeister 1986 mit Deutschland
  • UEFA-Cup-Sieger 1996 mit Bayern
  • Deutscher Meister 1994 mit Bayern
  • Französischer Meister 1991 mit Olympique Marseille.

Die wichtigsten Auszeichnungen:

  • Ehrennadel der FIFA
  • Silbernes Lorbeerblatt 1966, 1967
  • Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 1976
  • Bayerischer Verdienstorden 1982
  • Goldener Ehrenring der Stadt München 1982
  • Ehrenspielführer der deutschen Fußballnationalmannschaft 1982
  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 1986
  • Bambi 1986, 1990, 1995, 2000
  • Goldene Ehrenmünze der Landeshauptstadt München 1995
  • Platz 3 bei der Wahl zum Weltfußballer des 20. Jahrhunderts 1999
  • Jahrhundert-Verdienstorden des Fußball-Weltverbandes FIFA 2004
  • Ehrendoktor der Nationalen Sportakademie Sofia 2004
  • Bambi in der Kategorie Millennium-Bambi 2005
  • Persönlicher Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten des Bayerischen Sportpreises 2005
  • Großer Verdienstorden am Bande (höchste Auszeichnung) des Südamerikanischen Fußballverbandes Conmebol 2006
  • Auszeichnung mit der „Goldenen Sportpyramide“ der Deutschen Sporthilfe für sein Lebenswerk 2006
  • Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland 2006
  • Walther-Bensemann-Sonderpreis bei der Verleihung des Deutschen Fußball-Kulturpreises 2006
  • Auszeichnung „Genie des Weltfußballs“ durch die IFFHS 2007
  • Laureus World Sports Awards Preis für das Lebenswerk 2007
  • Aufnahme in die Hall of Fame des deutschen Sports 2008
  • Verdienstorden des Landes NRW 2009

Weitere Inhalte