präsentiert von
Menü
'Verkehrte Welt'

Mainz auf Eins, Bayern auf Acht

Als die Deutsche Presse-Agentur (dpa) kurz vor Saisonbeginn ihre traditionelle Trainerumfrage durchführte, waren sich die Übungsleiter einig wie selten zuvor. 15 der 18 Bundesligatrainer tippten auf den FC Bayern als kommenden Deutschen Meister 2011. Weitere Nennungen erhielten nur der FC Schalke und Werder Bremen.

Nach fünf Spieltagen entspricht die Tabelle der Bundesliga noch gar nicht den Erwartungen der Trainer. Schalke ziert das Tabellenende, Bremen rangiert auf Platz 14, der FC Bayern ist Achter. Ganz oben thronen hingegen die ungeschlagenen Mainzer vor Dortmund, Hoffenheim, Hannover und Freiburg - Klubs, die die letzte Saison auf Platz 9, 5, 11, 14 und 15 abschlossen. „Es ist momentan verkehrte Welt in der Bundesliga“, sagte Christian Nerlinger zur aktuellen Tabellensituation.

Weitere Inhalte