präsentiert von
Menü
Inside

Bayern legen Ruhetag ein

Bevor der Tanz auf drei Hochzeiten am Dienstagabend mit dem Pokalknaller gegen Werder Bremen weitergeht, haben die Bayern erst mal einen Ruhetag eingelegt. Aufgrund der Terminhatz in diesen Wochen gewährte Louis van Gaal seinem von vielen Verletzungen stark dezimierten Kader am Sonntag einen Tag zum Durchschnaufen. Am Montag findet dann an der Säbener Straße das Abschlusstraining für das Zweitrundenmatch im DFB-Pokal statt. Schon drei Tage nach dem Bremen-Spiel geht es in der Bundesliga weiter mit der Heimpartie gegen den SC Freiburg.

Pizarro löst Elber ab
Claudio Pizarro ist der erfolgreichste ausländische Bundesliga-Torschütze. Der 32-jährige Peruaner erzielte am Samstag beim 4:1 (2:0)-Sieg des SV Werder Bremen bei Borussia Mönchengladbach im 287 Spiel sein 134. Tor in der deutschen Eliteklasse. Damit löste der frühere Bayern-Profi seinen langjährigen Mannschaftskollegen Giovane Elber ab, der auf 133 Treffer kam. Für Pizarro, der in dieser Saison lange verletzt fehlte, war es am neunten Bundesliga-Spieltag das erste Saisontor. „Ich bin überglücklich, dass ich diesen Rekord geschafft habe", sagte Pizza: „Jetzt wird mir Giovane sicherlich bald eine SMS schicken." 63 seiner Tore erzielte Pizarro für Werder, 71 in sechs Jahren für den FCB.

FCB-Frauen locker im Pokalviertelfinale
Mit einem 8:0 (2:0)-Pflichtsieg gegen Zweitligist SV Viktoria Gersten haben die FCB-Frauen das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht. Vor 130 Zuschauern in Aschheim trafen Nina Aigner (3), Annika Doppler (2), Vanessa Bürki, Clara Schöne und die Gerstenerin Altevolmer ins eigene Tor. FCB-Trainer Thomas Wörle schonte dabei einige Routiniers und gab jungen Spielerinnen eine Chance. Das Viertelfinale wird am 28.Oktober ausgelost und wird am 12.Dezember ausgetragen.

Weitere Inhalte