präsentiert von
Menü
Inside

Cluj feiert Achtungserfolg

Vier Tage vor dem Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern hat CFR Cluj in der heimischen Liga einen Achtungserfolg gefeiert. Am 13. Spieltag erkämpfte sich der rumänische Doublesieger ein 1:1 bei Tabellenführer Otelul Galati. Die Gastgeber führten bis zur 90. Minute, ehe Sixto Peralta (im Bild) noch der Ausgleich für Cluj gelang. Dabei beendete das Team von Trainer Sorin Cartu die Partie mit nur noch neun Mann, nachdem Traore Gelb-Rot (69.) und Leo Veloso (85.) Rot gesehen hatten. In der 74. Minute musste auch Galati einen Platzverweis hinnehmen (Gelb-Rot für Giurgiu). In der Tabelle steckt Cluj im Mittelfeld fest.

Wolfsburg kanckt FCB-Rekord
Der VfL Wolfsburg hat einen neuen Heimtor-Rekord in der Bundesliga aufgestellt. Durch das Tor von Simon Kjaer am Samstag zum 1:0 gegen den VfB Stuttgart (6. Minute) traf der Meister von 2009 auch im 40. Heimspiel in Serie und übertraf damit die bisherige Bestmarke des FC Bayern, der zwischen November 1986 und April 1989 in 39 Heimspielen ohne Unterbrechung getroffen hatte. Die letzte Partie in der heimischen Volkswagen-Arena ohne eigenen Treffer bestritt der VfL ausgerechnet gegen den FCB beim torlosen Remis am 4. Mai 2008.

U17 weiter auf dem Vormarsch
Mit dem sechsten Spiel in Folge ohne Gegentor ist die U17 des FC Bayern auf den dritten Platz der Bundesliga Süd/Südwest geklettert. Am Samstag besiegte das Team von Trainer Stephan Beckenbauer den Nachwuchs von Eintracht Frankfurt mit 2:0 (0:0). Zwei späte Tore von Julius Doe Davis (70.) und Julian Green (80.) machten den sechsten Saisonsieg im zehnten Saisonspiel perfekt.

Weitere Inhalte