präsentiert von
Menü
Pranjic im Interview

'Drei Assists hatte ich noch nie'

Danijel Pranjic gehörte zu den großen Gewinnern auf Seiten des FC Bayern beim 4:2-Heimsieg gegen den SC Freiburg. Mit drei Torvorlagen hatte der kroatische Nationalspieler maßgeblichen Anteil am vierten Saisonerfolg des Rekordmeisters, der damit seine Aufholjagd auf die Tabellenspitze fortsetzte. Gleich zwei Mal lieferte Pranjic durch einem Eckball die Vorarbeit zum Tor und leitete damit die ersten Treffer des FC Bayern nach Standardsituationen in der laufenden Spielzeit ein.

Der 28-Jährige gehört bislang zu den Dauerbrennern im Team von Trainer Louis van Gaal und überzeugte in dieser Saison auch durch seine Vielseitigkeit: Pranjic kam sowohl auf der linken Abwehrseite als auch im zentralen Mittelfeld sowie auf beiden Außenbahnen zum Einsatz. Mit seinen drei Torvorlagen gegen Freiburg verdoppelte er seine bisherige Assist-Ausbeute im FCB-Trikot. fcbayern.de sprach nach der Partie mit dem Kroaten.

Das Interview mit Danijel Pranjic

fcbayern.de: Danijel, Glückwunsch zum Sieg gegen Freiburg, an dem Du einen großen Anteil hattest. Sind Dir schon mal drei Assists in einem Spiel gelungen?
Danijel Pranjic: „Puuuh, ich glaube nicht. Jedenfalls kann ich mich nicht mehr daran erinnern (lacht).“

fcbayern.de: Dabei hast Du nicht mal auf Deiner Lieblingsposition gespielt.
Pranjic: „Richtig, aber ich glaube, ich habe es nicht so schlecht gemacht. Solange Diego Contento fehlt, bin ich die erste Alternative als Linksverteidiger und ich versuche, mein Bestes zu geben. Prinzipiell kann ich links beide Positionen spielen, defensiv und offensiv, aber am wohlsten fühle ich mich zentral im Mittelfeld.“

fcbayern.de: Drei Punkte für die Mannschaft, drei Vorlagen von Dir - Du musst sehr zufrieden sein.
Pranjic: „Ja, natürlich. Es war ein wichtiger Sieg für den FC Bayern und auch für mich ein wichtiges Spiel. Wenn man drei Vorlagen hat, ist das sehr schön.“

fcbayern.de: Momentan sind es die Spieler von der Bank, die die Kohlen aus dem Feuer holen müssen und das auch tun. Wie schwierig ist es als Spieler, nach langer Zeit mal wieder zum Einsatz zu kommen?
Pranjic: „Jeder kann sich vorstellen, dass das nicht so einfach ist. Du hast eine Chance, um gut zu sein, und die musst du nutzen. Micho hat das gegen Freiburg prima geschafft, aber es ist schwierig.“

fcbayern.de: Habt ihr mit dem Sieg gegen Freibrug die Aufholjagd in der Bundesliga so richtig eingeläutet?
Pranjic: „Ich glaube, wir sollten Schritt für Schritt denken und uns von Spiel zu Spiel konzentrieren. Wir kommen so langsam immer besser in Form und wenn dann all die verletzten Spieler zurückkommen, ist in dieser Saison sicherlich noch einiges möglich.“

fcbayern.de: Du glaubst also noch an die Titelverteidigung in der Bundesliga?
Pranjic: „Ja. Wir wollen in dieser Saison genauso erfolgreich sein wie letzte, wir wollen die Meisterschaft gewinnen und auch den Pokal und die Champions League.“

fcbayern.de: Wie sieht es eigentlich mit Deinen Deutsch-Kenntnissen aus?
Pranjic: „Gar nicht so schlecht. Ich kann schon sehr viel verstehen und mich auch mit den Jungs in der Umkleidekabine unterhalten. Aber noch bevorzuge ich, in Englisch zu reden.“

Das Interview führte: Dirk Hauser

Weitere Inhalte