präsentiert von
Menü
Bayern reden Klartext

'Jeder Einzelne muss sich hinterfragen'

Die erste Maßnahme trafen die Verantwortlichen des FC Bayern noch in Dortmund und teilten sie der Mannschaft auf der Fahrt vom Stadion zum Flughafen mit: Der für Montag geplante Wiesn-Besuch entfällt. „In dieser Situation macht es keinen Sinn, aufs Oktoberfest zu gehen“, sagte Christian Nerlinger, „das haben wir einstimmig beschlossen.“ Nach dem 0:2 (0:0) in Dortmund war die Laune beim FC Bayern auf einem Tiefpunkt angelangt.

Acht Punkte, 5:8 Tore - noch nie hatte der deutsche Rekordmeister nach sieben Bundesligaspieltagen eine derart magere Bilanz. Angesichts von Tabellenplatz 12 und 13 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze sprach Uli Hoeneß von einem „Super-GAU. Jetzt ist die Zeit gekommen, dass wir uns nicht mehr in die Tasche lügen. Wir müssen allen zurufen: Hallo wach! Es ist höchste Zeit.“

Weitere Inhalte