präsentiert von
Menü
Länderspiele

Van Buyten und Van Bommel siegen, Tymo trifft

Im dritten EM-Qualifikationsspiel hat Daniel van Buyten mit der belgischen Nationalmannschaft die ersehnten ersten Punkte gesammelt. Am Freitagabend setzten sich die Roten Teufel in Kasachstan mit 2:0 (0:0) durch und rangieren in der Tabelle der Deutschland-Gruppe A auf dem vierten Rang. Kasachstan, das am Dienstag nächster Gegner des DFB-Teams ist, ziert ohne Punkte das Tabellenende.

In Astana fielen die Tore für die überlegenen Gäste, bei denen Van Buyten 90 Minuten durchspielte, nach der Pause. Länderspieldebütant Marvin Ogunjimi (52., 70.) staubte jeweils ab, nachdem der kasachische Torhüter Andrei Sidelnikov zweimal den Ball nicht festhalten hatte können. Die Gastgeber verloren zudem Alexander Kislizyn kurz vor dem 0:2 durch eine Gelb-Rote Karte (68.). Damit fehlt der Defensivspieler am Dienstag gegen die deutsche Mannschaft.

'Oranje' mit weißer Weste

Den dritten Sieg im dritten Qualifikationsspiel und die Übernahme der Tabellenspitze feierte in Gruppe E die niederländische Nationalmannschaft um ihren Kapitän Mark van Bommel. In Moldawien tat sich das Team von Bondscoach Bert van Marwijk aber schwer, seine Überlegenheit in Tore umzumünzen. Am Ende reichte ein Treffer von Klaas-Jan Huntelaar in der 37. Minute zum knappen, aber verdienten 1:0 (1:0)-Erfolg, bei dem Van Bommel durchspielte.

Als Gastgeber bereits qualifiziert für die EM ist Anatoliy Tymoshchuk mit der Ukraine. Beim Freundschaftsspiel gegen Kanada trug sich der FCB-Profi am Freitagabend in die Torschützenliste ein. In der 80. Minute erzielte er den 2:2-Endstand in Kiew. Zur Halbzeit hatte die Ukraine nach Treffern von Simeon Jackson (12.) und Atiba Hutchinson (29.) gegen die Nummer 88 der Weltrangliste 0:2 zurückgelegen. Nach der Pause erzielte Artem Milevsky (59.) den Anschlusstreffer, Tymoshchuk sorgte für ein versöhnliches Ende.

'Micho' verliert

Mit einer knappen Niederlage endete der Fernost-Trip von Martin Demichelis und der argentinischen Nationalmannschaft. Im WM-Stadion von Saitama unterlag die Albiceleste gegen Gastgeber Japan mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte Shinji Okazaki in der 18. Minute per Abstauber, Micho spielte über die volle Distanz.

Weitere Inhalte