präsentiert von
Menü
Bayern-Triumph

VDV ehrt FCB-Profis und Van Gaal

Sportlich ist Arjen Robben derzeit weiterhin zum Zuschauen verdammt, doch die herausragenden Leistungen des Flügelflitzers finden auch ein knappes halbes Jahr nach dem Ende der vergangenen Saison noch immer große Anerkennung. Am Donnerstag wurde der 26 Jahre alte Niederländer an der Säbener Straße von der Vereinigung der Vertragsfußballer (VDV) als VDV-Spieler der Saison 2009/2010 ausgezeichnet.

Bei der Wahl unter den VDV-Spielern erhielt der Vize-Weltmeister des FCB 72,7 Prozent der abgegebenen Stimmen und setzte sich klar vor seinem Mannschaftskollegen Bastian Schweinsteiger (6,2 Prozent) durch. Dritter wurde der Wolfsburger Edin Dzeko (4,7 Prozent). VDV-Präsident Florian Gothe sowie die beiden VDV-Vorstände Ulf Baranowsky und Lars Kindgen waren persönlich nach München gekommen, um Robben zu ehren.

Ähnlich deutlich war das Ergebnis auch bei der Abstimmung zum besten Newcomer der abgelaufenen Spielzeit. Mit 73,1 Prozent der Stimmen konnte sich WM-Torschützenkönig Thomas Müller über die nächste Auszeichnung freuen, Marco Reus (Borussia Mönchengladbach, 10,5 Prozent) und Holger Badstuber (3,6 Prozent) belegten mit großem Abstand die Plätze zwei und drei.

Deutlich knapper verlief die Wahl zum VDV-Trainer der Saison. Dabei setzte sich Louis van Gaal, der sein erstes Jahr beim FC Bayern gleich mit dem Double-Gewinn krönte, mit 38,8 Prozent der Stimmen vor dem ehemaligen FCB- und jetzigen Schalke-Trainer Felix Magath (38,3 Prozent) und dem Dortmunder Jürgen Klopp (8,6 Prozent) durch.

Doch damit nicht genug der Ehrungen, denn auch die Spieler der Saisonauswahlmannschaft VDV 11 wurden gewählt. Und mit Philipp Lahm, Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller und Toni Kroos gehörten gleich fünf Spieler des deutschen Rekordmeisters zu den besten elf. An der einzigartigen VDV-Wahl durften alle Spieler der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga und Regionalliga sowie die übrigen VDV-Mitglieder teilnehmen.

Weitere Inhalte