präsentiert von
Menü
FC Bayern in Rom

1 Punkt für Platz 1 und die Serie

Bevor es um das Spiel gegen den AS Rom ging, musste Karl-Heinz Rummenigge erst mal ausführlich die unbefriedigende Lage des Tabellen-Achten FC Bayern in der Bundesliga analysieren. „Mit der Tabellensituation sind wir nicht zufrieden, aber ich möchte die Kritik relativieren. Wir haben jetzt neun Pflichtspiele in Folge nicht verloren und in Gladbach und in Leverkusen zeitweise sehr gut gespielt“, betonte der Vorstands-Chef des Rekordmeisters am Montagmorgen vor dem Abflug in die Ewige Stadt.

In beiden von Rummenigge angesprochenen Spielen hatte sich die Mannschaft von Louis van Gaal selbst um den verdienten Lohn gebracht und jeweils nur remis gespielt. „Was wir abstellen müssen sind diese Fehler in der Defensive.“ Den Titel habe er trotz der nun 14 Punkte Rückstand auf den souveränen Spitzenreiter Borussia Dortmund noch nicht abgeschrieben. „Das ist viel, sehr viel. Aber ich bin es gewohnt zu kämpfen und ich werde kämpfen bis zur letzten Patrone.“

Weitere Inhalte