präsentiert von
Menü
Nerlinger im Interview

'Die Einigung mit Philipp spricht für Bayern'

Aus Cluj ist der FC Bayern nicht nur mit einem 4:0-Sieg nach Deutschland zurückgekehrt, sondern auch mit einer weiteren guten Nachricht: Der Rekordmeister hat sich mit Philipp Lahm auf eine vorzeitige Verlängerung seines Vertrages bis 2016 geeinigt. Der neue Kontrakt muss nur noch unterschrieben werden. Darüber hat fcbayern.de mit Sportdirektor Christian Nerlinger gesprochen. Und auch darüber, welche Bedeutung die Einigung mit Lahm für die Pläne mit Bastian Schweinsteiger besitzt.

Das Interview mit Christian Nerlinger:

fcbayern.de: Herr Nerlinger, für Außenstehende kam die Einigung mit Phillip Lahm überraschend schnell. Gingen die Verhandlungen mit ihm wirklich so einfach über die Bühne?
Nerlinger: „Es ging sehr schnell und sehr einfach. Wir wussten seit geraumer Zeit, dass etliche Spitzenklubs in Europa an ihm interessiert sind, deswegen war es umso angenehmer, dass von seiner Seite vom ersten Tag an die Aussage kam: Ich will bei Bayern München verlängern. Und das in einer Phase, wo wir in der Bundesliga einen schwierigen Start hatten. Das hat uns alle sehr gefreut und beeindruckt.“

fcbayern.de: Wie läuft so eine Vertragsverlängerung ab?
Nerlinger: „Zunächst gab es angenehme Vorgespräche, ganz allgemein über Fußball. Die Details, und das sind die wichtigen Dinge, sind danach sehr schnell ausgehandelt worden. In 15 Minuten war alles erledigt. Dann gab es noch einmal ein Meeting mit unserem Vorstand, seinem Management und mir, und das Thema war in trockenen Tüchern.“

fcbayern.de: Wann soll die Unterschrift erfolgen?
Nerlinger: „Ich denke, dass dem in der nächsten Woche nichts entgegensteht.“

fcbayern.de: Sie haben das Interesse europäischer Spitzenklubs angesprochen. Auch Philipp hatte sich früher nach eigener Aussage mal Gedanken über einen Wechsel ins Ausland gemacht. Was hat ihn jetzt zu so einer unkomplizierten Vertragsverlängerung bewogen?
Nerlinger: „Ich denke, dass er sich sowohl privat als auch beruflich sehr wohl bei uns fühlt und dass er zufrieden ist, wie sich die Dinge bei uns entwickeln. Ich glaube auch, dass Spieler, die aus den eigenen Reihen kommen, merken, dass sie bei uns eine hohe Wertschätzung genießen. Bayern München bietet einfach in allen Facetten super Voraussetzungen. Aber er wird sicher selbst dazu noch Stellung nehmen, sobald der Vertrag unterschrieben ist. Ich freue mich auf jeden Fall, dass es geklappt hat, auch auf diesem sauberen Weg, ohne große Pokerei, ganz geradlinig. Ich freue mich auch, dass wir ihn so lange halten können. Im Endeffekt heißt es für ihn jetzt nämlich: ein Leben lang FC Bayern.“

fcbayern.de: Dabei ist es heutzutage ungewöhnlich, dass ein Spieler seine ganze Karriere bei einem einzigen Klub bleibt.
Nerlinger: „Das spricht für den FC Bayern. Natürlich ist jeder Spieler geehrt, wenn große europäische Klubs anfragen. Wenn sich solche Spieler dann für Bayern München entscheiden, dann weiß man, dass hier die besten Voraussetzungen gegeben sind. Ich glaube, wir haben im letzten Jahr gezeigt, dass wir im europäischen Spitzenniveau mithalten können. Und das ist ja auch unsere Ambition: national weiter führend zu sein und international mitzumischen.“

fcbayern.de: Abgesehen von seiner sportlichen Qualität, wie wertvoll ist ein Spieler wie Philipp Lahm für den FC Bayern?
Nerlinger: „Philipp ist eine große Identifikationsfigur und auch intern ein wichtiger Meinungsträger. So wie Paolo Maldini beim AC Mailand, das ist für mich immer das beste Beispiel. Ich denke, dass es sehr schön ist, wenn man seine sportliche Heimat gefunden hat.“

Weitere Inhalte