präsentiert von
Menü
Zum 18. Mal in Folge profitabel

FCB erwirtschaftet beeindruckende Rekordzahlen

Nicht nur sportlich hätte die Saison 2009/10 mit dem Double-Gewinn sowie dem Erreichen des Champions-League-Finales kaum besser laufen können, auch wirtschaftlich kann der deutsche Rekordmeister auf ein beeindruckendes Jahr zurückblicken: Sowohl der Konzern als auch die AG des FC Bayern München erwirtschafteten Rekordumsätze, im 18. Jahr in Folge war der deutsche Rekordmeister profitabel.

„Dank der sportlichen Erfolge konnten wir zum wiederholten Male einen Gewinn erzielen. Für die Zukunft ist der FC Bayern mit einer Eigenkapitalquote von 65,1 Prozent, das sind 206,4 Millionen Euro, bestens gerüstet. Damit ist und bleibt unser Klub wirtschaftlich eigenständig und unabhängig von Marktgegebenheiten“, sagte Vorstand Karl Hopfner am Dienstagabend auf der Jahreshauptversammlung vor 2.807 anwesenden Mitgliedern in der Münchner Olympiahalle, wo Trainer Louis van Gaal mit seinen drei Kapitänen Mark van Bommel, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger in der ersten Reihe saß. Uli Hoeneß, der erstmals seit seiner Wahl zum Vereinspräsidenten vor einem Jahr durch den Abend führte, sagte angesichts der vorgetragenen Zahlen: „Das ist sagenhaft!“

Weitere Inhalte