präsentiert von
Menü
Endlich wieder Lauftraining

Gute Nachrichten von Arjen Robben

„Er läuft!“. Thomas Müller benutzte nur zwei Worte, als er am Trainingsplatz vorbei ging und seinen Mitspieler Arjen Robben in Turnschuhen und kurzen Hosen auf dem Rasen Runden drehen sah. Nicht für Müller, sondern für den ganzen FC Bayern und seinen vielen Millionen Fans war es sicherlich die schönste Nachricht an diesem Wochenende.

Nach monatelanger Verletzungspause ist der niederländische Superstar zurück auf dem Trainingsplatz. Eine knappe halbe Stunde lang absolvierte Robben unter der Regie von Fitness- und Rehacoach Thomas Wilhelmi das genau auf seine Bedürfnisse abgestimmte Programm. Es war bereits seine dritte Lauf-Einheit seit Freitag. Und Wilhelmi war „sehr zufrieden“ mit den Eindrücken, die er dabei von seinem Schützling gewonnen hat.

Erstmals Mannschaftstraining in Doha?

Es geht also langsam aufwärts mit Robben, der in dieser Saison noch kein Spiel für den Rekordmeister bestreiten konnte, weil er mit einer schweren Muskelverletzung von der WM zurückgekommen war. Doch jetzt ist endlich Licht am Ende des Tunnels für den 26-Jährigen Turbo-Dribbler zu sehen: Raus aus dem Reha-Raum, rauf auf den Platz.

Bis Robben aber wieder im Bayern-Trikot zu sehen ist, wird es noch einige Zeit dauern. Die medizinische Abteilung der Münchner will den Fußballer des Jahres 2010 ganz behutsam aufbauen. Derzeit wird anvisiert, dass Robben nach der Winterpause mit ins Trainingslager nach Doha fährt und dort wieder ins Mannschaftstraining einsteigen soll.

Weitere Inhalte