präsentiert von
Menü
Auch ohne Badstuber nach Cluj

Knie-OP! Olic fällt sechs Monate aus

Die Hiobsbotschaften reißen nicht ab beim FC Bayern in dieser Hinrunde. Die neueste gab es am Montag: Ivica Olic fällt sechs Monate aus. Der Kroate wird sich wegen eines Außenmeniskus- und Knorpelschadens im linken Knie voraussichtlich noch in dieser Woche einer Operation beim US-amerikanischen Spezialisten Dr. Richard Steadman in Vail/Colorado unterziehen.

„Ich bin natürlich enttäuscht“, sagte der FCB-Stürmer, der in der letzten Saison in 41 Pflichtspielen an 27 Toren (19 Tore, 8 Vorlagen) beteiligt gewesen war. „Ich habe gehofft, an meine Leistung der vergangenen Saison anknüpfen zu können, und hatte mir für dieses Jahr unheimlich viel vorgenommen.“

Auch Badstuber fällt aus

Olic, der zuletzt wegen eines Nasenbeinbruches mit einer Gesichtsmaske spielen hatte müssen, hatte schon zu Saisonbeginn Knieprobleme, nachdem er bei einem Länderspiel Mitte August einen Schlag abgekommen hatte. Durch eine Spritzentherapie schien er auf dem Weg der Besserung zu sein - jetzt muss er sich trotzdem unters Messer begeben und wird voraussichtlich erst gegen Ende der Saison wieder einsatzfähig sein.

Beim Champions-League-Spiel am Mittwoch in Cluj verlängert Olic die Ausfall-Liste beim FC Bayern auf insgesamt neun Spieler. Auch Holger Badstuber, der seinen Einsatz beim letzten Ligaspiel gegen Freiburg kurzfristig wegen einer Schambeinentzündung absagen hatte müssen, wird nicht mit nach Rumänien reisen.

Mit 15 Mann nach Cluj

Gute Nachrichten gab es am Montag aber wenigsten von Jörg Butt. Der FCB-Keeper hat seine Rückenprobleme überstanden und kann spielen. Auch David Alaba wird nach sechs Wochen Verletzungspause (doppelter Außenbandriss im rechten Sprunggelenk) erstmals wieder zum FCB-Kader gehören, der in Cluj aber nur 15 Mann zählen wird.

Weitere Inhalte