präsentiert von
Menü
Inside

Mit weißer Weste nach Rom

Der FC Bayern kann vor dem Spiel am Dienstagabend beim AS Rom eine weiße Weste gegen den italienischen Vizemeister vorweisen. Alle drei bisherigen Begegnungen gegen den Hauptstadtklub wurden gewonnen, das Torverhältnis lautet dabei 6:1. Nach zwei Siegen im Viertelfinale des UEFA-Pokals in der Saison 1984/85 (2:0, 2:1) gewann der deutsche Rekordmeister das Gruppenspiel gegen die Römer in der laufenden Spielzeit mit 2:0.

Heimstarke Rom
Bei einem Blick auf die Heimbilanz des AS Rom gegen deutsche Mannschaften sollte der FCB aber gewarnt sein: Von insgesamt zehn Heimspielen gegen deutsche Klubs gewannen die Giallorossi sechs, dazu gab es ein Remis und drei Niederlagen. Die letzte Heimniederlage gab es im Dezember 1988 gegen Dynamo Dresden (0:2), knapp drei Jahre zuvor gewann der FCB durch Treffer von Lothar Matthäus und Ludwig Kögl mit 2:1.

Negative Bilanz in Italien
Für den FC Bayern waren Dienstreisen nach Italien bislang selten von Erfolg gekrönt. Von Bislang 14 Gastspielen jenseits des Brenners gewannen die Bayern lediglich vier (zuletzt beim 4:1 gegen Juventus Turin am 8. Dezember 2009), zwei Mal gab es ein Unentschieden und acht Mal gingen die Münchner als Verlierer vom Feld. Gegen den AS Rom gibt es also die Gelegenheit, die (noch) negative Bilanz etwas aufzupolieren.

Pranjic droht Sperre
Bastian Schweinsteiger muss die Partie im Olympiastadion aufgrund einer Gelbsperre daheim vor dem Fernseher verfolgen und dürfte Danijel Pranjic die Daumen drücken. Denn dem kroatischen Nationalspieler droht bei einer Verwarnung gegen den AS Rom ebenfalls eine Sperre, in dem Fall für das letzte Gruppenspiel am 8. Dezember gegen den FC Basel. Auf Seiten der Römer ist Abwehrspieler Marco Cassetti mit zwei Gelben Karten vorbelastet.

Wiedersehen mit Mallenco in Rom
Bayern-Gastspiele in Italien sind offenbar eine Spezialität von Alberto Undiano Mallenco. Der spanische Referee wurde von der UEFA für das Gruppenspiel des FCB am Dienstagabend im Stadio Olimpico eingeteilt. Der 37 Jahre alte Unparteiische leitete in den vergangenen beiden Spielzeiten jeweils die Gastspiele der Bayern beim AC Florenz. Insgesamt wird es Mallencos viertes Champions-League-Spiel mit FCB-Beteiligung sein. Am 12. September 2006 leitete er den 4:0-Heimsieg der Münchner gegen Spartak Moskau.

Weitere Inhalte