präsentiert von
Menü
Butt im Interview

'Müssen nochmal richtig Vollgas geben'

Er ist der große Rückhalt im Team des FC Bayern, er hat schon in Cluj gespielt und vor dem Champions-League-Spiel des deutschen Rekordmeisters beim rumänischen Double-Sieger hat Jörg Butt mit fcbayern.de gesprochen. Mit welchen Zielen fliegt der FCB-Torwart nach Cluj? Wie verdaut die Mannschaft die Verletzungsmisere? Und wie lief sein erstes Spiel in Cluj?

Das Interview mit Jörg Butt:

fcbayern.de: Jörg, Dein Einsatz am letzten Samstag gegen Freiburg stand auf der Kippe. Kannst Du am Mittwoch in Cluj auflaufen?
Butt: „Es geht alles klar. Gegen Freiburg hatte ich beim Warmmachen ein bisschen Rückenprobleme, der Muskel war ziemlich fest, ich konnte dann aber doch spielen. Nach dem Spiel und auch am Samstag habe ich mich dann behandeln lassen, jetzt ist es wieder okay.“

fcbayern.de: Du kannst also spielen, Ivica Olic hingegen muss operiert werden und fällt ein halbes Jahr aus. Auch Holger Badstuber kann zumindest in Cluj nicht mitwirken. Wie habt Ihr in der Mannschaft diese erneuten Hiobsbotschaften am Tag vor der Abreise nach Rumänien aufgenommen?
Butt: „Es ist natürlich bitter, wenn man gerade jetzt, in so einer wichtigen Phase, Verletzungen in einer solchen Häufigkeit zu beklagen hat. Umso höher ist die Leistung der Mannschaft zu bewerten, die zurzeit auf dem Platz steht. Sie holt im Moment die nötigen Punkte. Aber wir hoffen natürlich, dass möglichst schnell möglichst viele Spieler zurückkommen. Einige sind auch schon wieder im Rehatraining, wie zum Beispiel Franck Ribéry, der hoffentlich demnächst wieder zur Mannschaft stoßen wird.“

fcbayern.de: Mit nur 15 Mann fliegt Ihr jetzt nach Cluj. Was erwartet Euch dort?
Butt: „Im Hinspiel haben wir gesehen: Cluj hat sich auch nach dem 3:1 nicht aufgegeben, das 3:2 gemacht und hatte eine gute Konterchance, wo sie das 3:3 hätten machen können. Wir müssen gewarnt sein, es wird sicherlich nicht einfach. Im Moment sieht es in der Champions League sehr gut für uns aus. Aber wir dürfen das Spiel in Cluj nicht auf die leichte Schulter nehmen und glauben, dass es von alleine geht. Wir müssen jetzt nochmal richtig Vollgas geben, um den Sack zuzumachen. Dann sind wir sicher für das Achtelfinale qualifiziert und haben unsere Pflicht in der Champions League erfüllt. Das muss das Ziel für das Spiel am Mitwochabend sein.“

fcbayern.de: Hast Du schon mal in Rumänien gespielt?
Butt: „Ich habe mit Benfica Lissabon mein erstes Freundschaftsspiel in Cluj gespielt, 2:2 ging es damals aus. Die Rumänen haben spielstarke und auch individuell gute Spieler. Man darf sich nicht von diesem eher unbekannten Namen irritieren lassen.“

fcbayern.de: Möglicherweise reicht dem FC Bayern sogar schon ein Remis zum Weiterkommen. Ist das eine gefährliche Ausgangslage?
Butt: „Nein, weil wir Tabellenerster werden wollen. Dafür müssen wir gewinnen. Mit einem Unentschieden sind wir so gut wie sicher in der nächsten Runde, aber noch nicht sicher Erster. Wir müssen einfach gewinnen und für klare Verhältnisse sorgen.“

fcbayern.de: Mit einem Sieg könnt Ihr auch einen neuen Startrekord des FC Bayern in der Champions League aufstellen. Ist das ein Thema bei Euch vor dem Spiel?
Butt: „Es ist natürlich schön, wenn man als Spieler daran beteiligt ist, wenn ein Rekord aufgestellt wird. Aber es geht morgen einfach darum, dass wir in die nächste Runde wollen, und zwar möglichst als Tabellenerster. Das können wir morgen klarmachen. Drei Punkte - fertig, aus!“

Das Interview führte: Nikolaus Heindl

Weitere Inhalte