präsentiert von
Menü
Inside

Tor-Garantie gegen Frankfurt

Freuen können sich die Zuschauer am Samstag in der Allianz Arena auf Tore. Denn die sind bei Spielen zwischen dem FC Bayern und Eintracht Frankfurt so gut wie garantiert. Gegen die Hessen blieb der Rekordmeister in den letzten 34 Jahren zu Hause nur einmal ohne Torerfolg (0:0 am 3. November 2007). Insgesamt hat der FCB in 40 Bundesliga-Heimspielen gegen die Eintracht (31 Siege, 6 Remis, 3 Niederlagen) schon 102 Tore geschossen.

Zweiter Einsatz für Zwayer
Felix Zwayer heißt der Referee für die Partie am Samstagnachmittag in der Allianz Arena. Der 29-jährige Immobilienkaufmann leitet gegen Eintracht Frankfurt bereits zum zweiten Mal in dieser Saison ein Spiel mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Schon beim torlosen Remis zum Wiesn-Auftakt gegen den 1. FC Köln war Zwayer an der Pfeife. Gegen Frankfurt wird er assistiert von Christoph Bornhorst, Florian Steuer und Jan-Hendrik Salver.

Mit Badstuber im FCB-Bus in die Arena
Am Samstag geht er wieder auf große Tour, der original FC Bayern-Bus. An drei Stationen werden jeweils zehn Bayern-Fans zusteigen und dann gemeinsam zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt in die Allianz Arena gefahren. Und wie immer werden die Fans auch diesmal von einem aktuellen oder ehemaligen Bayern-Star begleitet. Holger Badstuber, aufgrund einer Schambeinentzündung derzeit außer Gefecht gesetzt, gibt sich die Ehre und wird mit an Bord sein, wenn der Bus an der Allianz Arena vorfährt.

Steffen Hamann vor Comeback
Überraschend früh hat Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann sein Comeback bei den Korbjägern des FC Bayern in Angriff genommen. Der Kapitän trainierte bereits wieder mit dem Team und könnte am Sonntag im Auswärtsspiel in Karlsruhe schon wieder in den Kader zurückkehren. Geplant war die Rückkehr Hamanns, der sich Ende September beim ersten Saisonspiel den rechten Mittelfuß gebrochen hatte, ursprünglich frühestens für Mitte Dezember. „Ich fühle mich gut, der Fuß fühlt sich gut an und wenn es so weitergeht, kann ich es kaum erwarten, wieder zu spielen“, so Hamann. „Sein Comeback ist extrem wichtig“, sagte Bayern-Coach Dirk Bauermann.

Weitere Inhalte