präsentiert von
Menü
Inside

Van Gaal begrüßt Löws Nominierung

Bayern-Trainer Louis van Gaal hat die Länderspiel-Pausen für Philipp Lahm und Thomas Müller begrüßt. „Ich habe mit den Spielern und Joachim Löw gesprochen. Wir haben das vereinbart“, sagte van Gaal am Freitag in München. „Ich denke, dass beide froh sind.“ Der Bundestrainer hatte den beiden Bayern-Profis für das letzte Länderspiel des WM-Jahres am kommenden Mittwoch in Schweden eine Pause gegönnt. Für die Partie in Göteborg waren aus dem Bayern-Team am Donnerstag nur Toni Kroos, Bastian Schweinsteiger und Mario Gomez berufen worden.

Rummenigge lehnt Beckenbauer-Nachfolge ab
Karl-Heinz Rummenigge möchte nicht Nachfolger von Franz Beckenbauer im Exekutivkomitee der FIFA werden. „Ich bin allein schon durch meine Funktionen beim FC Bayern München und in der ECA ein Vertreter des Klub-Fußballs und kein Verbandsmensch. Das ist nicht mein Ziel“, sagte Rummenigge der dpa am Freitag. Beckenbauer hatte am Vortag angekündigt, 2011 nicht wieder für den FIFA-Posten kandidieren zu wollen. Wie der Kaiser sprach sich auch Rummenigge für DFB-Chef Theo Zwanziger als deutschen Kandidaten aus: „Er ist bereits Mitglied der UEFA-Exekutive, so wäre es der logische Schritt, dass er auch Mitglied der FIFA-Familie wird.“

Van Bommel im Oranje-Kader
Bayern-Kapitän Mark van Bommel steht im Aufgebot der niederländischen Nationalmannschaft für das Testspiel gegen die Türkei. Bondscoach Bert van Marwijk berief den Mittelfeldspieler am Freitag in seinen 21 Spieler umfassenden Kader für die Partie am Mittwoch in Amsterdam. Der 33 Jahre alte Van Bommel ist gerade erst von einer Knieverletzung genesen, die er sich bei seinem letzten Einsatz für die Elftal Anfang Oktober zugezogen hatte. Am Sonntag gegen Nürnberg steht Van Bommel erstmals wieder im Bundesliga-Kader des Rekordmeisters.

U19 verliert in London
Die U19 hat am Donnerstag in London ein Testspiel verloren. Das Team von Trainer Kurz Niedermayer unterlag der Reserve-Mannschaft des FC Chelsea mit 0:4 (0:1). Daniel Sturridge und Fabio Borini, beide aus dem Kader der 1. Mannschaft, trafen bei Dauerregen jeweils zwei Mal gegen die Münchner, die sich vor allem im ersten Abschnitt prima aus der Affäre zogen. Erst nach einem Platzverweis gegen die Bayern nach gut einer Stunde kam Chelsea zu diesem klaren Erfolg.

Spruch des Tages
„Weil sie Spieler von Bayern München leihen.“
(Bayern-Trainer Louis van Gaal auf die Frage, warum der 1. FC Nürnberg so gut sei. In diesem Jahr spielt Mehmet Ekici dort, in der Vorsaison waren es Andreas Ottl und Breno.)

Weitere Inhalte