präsentiert von
Menü
Letzter Länderspieltermin

Zehn Bayern bei ihren Nationalteams

Übersichtlich ging es zu beim Training des FC Bayern am Montagmorgen. Gerade einmal vier Feldspieler und zwei Torhüter standen den beiden Co-Trainern Andries Jonker und Hermann Gerland am Tag nach dem Derbysieg gegen den 1. FC Nürnberg zur Verfügung. Die restlichen Akteure betrieben entweder eine Regenerations-Einheit im Leistungszentrum oder waren bereits unterwegs zu ihren Nationalmannschaften, mit denen sie am Mittwoch beim letzten Länderspieltermin des Jahres im Einsatz sein werden.

Im Aufgebot der deutschen Nationalelf stehen mit Bastian Schweinsteiger, Mario Gomez und Toni Kroos lediglich drei FCB-Spieler für das Freundschaftsländerspiel in Göteborg gegen Schweden. Die in diesem Jahr stark belasteten Philipp Lahm und Thomas Müller wurden diesmal ebenso wenig berücksichtigt wie die ohnehin noch angeschlagenen Miroslav Klose und Holger Badstuber.

FCB-Duell in Amsterdam

„Wenn man eine gute Phase im Verein hat, fällt es vielleicht auch einfacher, im Nationalteam gut zu spielen“, sagte Gomez, der nach elf Pflichtspieltreffern in den letzten acht Spielen mit viel Selbstvertrauen zur DFB-Auswahl fährt. „Ich bin voll im Saft und gut im Rhythmus“, beschrieb Gomez seinen erfreulichen Ist-Zustand.

Zum Treffen zweier Bayern-Spieler kommt es in Amsterdam beim Freundschaftsspiel zwischen Vize-Weltmeister Niederlande und der Türkei. Bayern-Kapitän Mark van Bommel steht nach überstandener Knieverletzung im Kader der Elftal, Hamit Altintop steht im türkischen Aufgebot. Gerade für Van Bommel geht es darum, nach rund sechswöchiger Wettkampfpause die „Spielminuten zu sammeln, die er bei mir nicht bekommt“, so Bayern-Trainer Louis van Gaal.

Weitere Inhalte