präsentiert von
Menü
Klose zurück

Bayern starten Schalke-Vorbereitung

Nach zwei trainingsfreien Tagen haben die Profis des FC Bayern am Mittwochvormittag die Vorbereitung auf das nächste Bundesligaspiel am kommenden Samstag beim FC Schalke 04 aufgenommen. Bei Schneetreiben und frostigen Temperaturen konnte Trainer Louis van Gaal 20 Spieler seines Kaders begrüßen, darunter auch Miroslav Klose, der nach seinem Muskelfaserriss erstmals wieder am Mannschaftstraining teilnahm.


Einen Tag nach der Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters sieht Nationalspieler Philipp Lahm die Mannschaft in der Pflicht, die begonnene Aufholjagd auf die Champions-League-Plätze fortzusetzen und die restlichen drei Partien des Jahres bis zur Winterpause erfolgreich zu gestalten. „Es gilt jetzt für die Mannschaft, wieder richtig anzugreifen“, sagte Lahm am Mittwoch vor der Übungseinheit an der Säbener Straße.

Auf dem richtigen Weg

Angesichts von 14 Punkten Rückstand auf Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund liege der Titelgewinn „nicht mehr in unserer Hand“, bemerkte Lahm, der sich aber in Sachen Champions-League-Qualifikation „keine Sorgen“ macht. „Weil wir dran sind an den Champions-League-Plätzen und ich weiß, was für ein Potenzial in der Mannschaft steckt.“

Entsprechend konzentriert gingen die FCB-Profis beim Training zu Werke, ein Dreier beim sportlich angeschlagenen FC Schalke 04 ist Pflicht: „Wir haben auswärts schon viele Punkte liegen gelassen, das soll und darf uns nicht wieder passieren“, meinte Torjäger Mario Gomez, der die Bayern aber auf dem richtigen Weg wähnt: „Wir spielen in den letzten Wochen wieder den Fußball, den der Trainer sich wünscht.“

Gefährliche Schalker

Das soll nach Möglichkeit auch am Samstag in Gelsenkirchen der Fall sein, auch wenn die Schalker nach der 0:5-Niederlage am vergangenen Wochenende beim 1. FC Kaiserslautern auf Wiedergutmachung aus sein dürften. „Es ist immer eine schwierige Aufgabe, auf Schalke zu spielen, egal, ob sie davor gewonnen oder verloren haben“, sagte Lahm. Vereinspräsident Uli Hoeneß warnte vor dem Tabellen-15.: „Das sind die gefährlichsten Gegner, die Probleme haben.“

Rechtzeitig vor der Partie in der Veltins-Arena kehrte am Mittwoch Miroslav Klose wieder ins Mannschaftstraining zurück und könnte damit am Samstag wieder in den Kader des Titelverteidigers rücken. Weiter gedulden müssen sich dagegen Arjen Robben und Holger Badstuber, die unter der Leitung von Reha- und Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi abseits der Mannschaft ihr individuelles Aufbauprogramm fortsetzten.

Weitere Inhalte